Skip to main content

news

Florian Wolf wieder schnellster interventioneller Radiologe Europas

(Wien, 11-03-2013) Zum fünften Mal in Folge geht der Titel „Schnellster interventioneller Radiologe Europas“ an die MedUni Wien: Florian Wolf von der Universitätsklinik für Radiologie gewann bei der Tagung der CIRSE in Lissabon (Society of Cardiovascular and Interventional Radiology) den bereits traditionellen Laufbewerb.

Wolf arbeitet als leitender Oberarzt an der Abteilung für Kardiovaskuläre Bildgebung und Interventionelle Radiologie unter der Leitung von Johannes Lammer.

Erstmals wurde das Rennen als Charity-Event durchgeführt. Der Lauf und das gleichzeitige Fußballturnier brachten einen Erlös von 7.500 Euro, den Johannes Lammer, Leiter der Abteilung für Kardiovaskuläre Bildgebung und interventionelle Radiologie an der MedUni Wien, als Patron der Charity-Veranstaltung an die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe übergeben konnte.