Skip to main content

news

Gastprofessor Michael Nathanson mit zwei Vorträgen an der MedUni Wien

(Wien, 05-10-2010) Mitte Oktober hält Univ. Prof. Dr. Michael H. Nathanson von der Yale University School of Medicine zwei Gastvorträge an der MedUni Wien, die sich mit den Kalzium-Signalwegen in der Leberzelle sowie der endoskopischen Bildgebung befassen.

Prof. Nathanson gehört zu den bekanntesten Spezialisten auf dem Gebiet der Lebererkrankungen und beschäftigt sich hier sehr intensiv mit den Signalwegen von Kalzium innerhalb der Leberzellen und deren pathogenen Auswirkungen bei Veränderungen. Zu diesem Thema findet auch der erste Gastvortrag am 14. Oktober statt, bei dem sich Nathanson mit dem Einfluss der Kalzium-Signalwege auf das Leberwachstum befasst und mögliche Auswirkungen auf Leberzellkrebs und die Cholestase (Gallenstauung) erläutert.

Sein zweiter Vortrag am 15. Oktober befasst sich mit dem zweiten Spezialgebiet Nathansons, der endoskopischen Bildgebung. Dabei wird eine neue Technik zur konfokalen Endomikroskopie vorgestellt, mit der „virtuelle Biopsien“ zur histologischen Echtzeit-Diagnose während der Untersuchung ermöglicht werden sollen. Dabei werden im Bereich der Leber und des Magen-/Darmtrakts sowohl EUS (Endosonografie/Ultraschall) basierte Vorgangsweisen dargestellt, als auch ERCP gestützte Verfahren.

Vorträge:
14.10. um 15 Uhr Hörsaal 2: „Calcium signaling in the hepatocyte nucleus: the cell within a cell.“
15.10. um 13.30 Uhr Hörsaal 3: „Microscopic imaging in the GI tract: confocal endomicroscopy and beyond.“

AKH Hörsaalzentrum, 1090 Wien, Währinger Gürtel 18-20 | Ebene 7


Zur Person:
Michael H. Nathanson, MD, PhD, Professor of Medicine and Cell Biology, geb. 1955, begann seine Ausbildung 1977 mit Mathematischer Statistik in Berkeley und absolvierte anschließend seinen Master für Biomedical Engineering am MIT bzw. seinen PhD an der Case Western Reserve University in Cleveland, wo er 1985 auch seinen Master in Medizin abschloss.
Sein weiterer wissenschaftlicher Werdegang führte ihn schließlich an die Yale University School of Medicine, wo er als Assistenzprofessor tätig war und schließlich 1994 auch Direktor des Center for Cell Imaging wurde, seit 2009 ist er zudem Leiter des Yale Liver Center.
Nathanson ist bereits vielfach mit international anerkannten Auszeichnungen geehrt worden und sowohl bei renommierten Fachmagazinen tätig, als auch in diversen wissenschaftlichen Fachgesellschaften. Neben seinen zahlreichen Publikationen zählen auch Seminare und Gastvorlesungen zu seinem umfangreichen Betätigungsfeld.