Skip to main content

news

Gesundheitsrisiko Migration

(Wien, 10-11-2011) Auf dem Symposium „Migration – Epidemiologische und medizinische Aspekte“ werden am 16. November Chancen und Verbesserungs-potenziale bei der gesundheitlichen Versorgung von MigrantInnen aufgezeigt.

Sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen haben statistisch gesehen ein erhöhtes Krankheitsrisiko. Da sich der Zugang zu medizinischer Versorgung für MigrantInnen aus vielerlei Gründen – etwa durch oft fehlendes Wissen über die Notwendigkeit einer Behandlung, Mangel an Möglichkeiten und fehlenden Sprachkenntnissen – erschwert, birgt Migration ein Gesundheitsrisiko. Um dieser Situation entgegenzuwirken und eine verbesserte gesundheitliche Versorgung von MigrantInnen gewährleisten zu können, muss an mehreren Ebenen angesetzt werden.

Die Chancen und Verbesserungspotenziale werden beim Symposium „Migration – Epidemiologische und medizinische Aspekte“ am 16. November 2011 diskutiert. Dieses Symposium wurde im Rahmen des Centers für Geographic Medicine der MedUniWien unter Leitung von Univ. Prof. Dr. Ursula Wiedermann-Schmidt vom Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin organisiert.

Das Symposium findet als Auftakt der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Tropenmedizin und Parasitologie (ÖGTP, 17.-19.11, Gesellschaft der Ärzte) statt. Nach den Referaten findet um 15.30 Uhr zudem eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Medizin und Politik im Dialog“ statt, an der unter anderem Sozialminister Rudolf Hundstorfer, die Wiener Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely, die Vizerektorin für Klinische Angelegenheiten der MedUni Wien Christiane Druml und VertreterInnen unterschiedlicher medizinischer Disziplinen teilnehmen, um sich gemeinsam mit den Herausforderungen und Mängeln auseinanderzusetzen und Ideen zur Konkretisierung von Lösungsvorschlägen zu sammeln.

Mittwoch, 16. November 2011, 9.00-17.30 Uhr
Gesellschaft der Ärzte, Frankgasse 8, 1090 Wien
Das Symposium ist kostenlos zugänglich und mit 8 DFP approbiert. Um Anmeldung unter pr@welldone.at oder 01/402 13 41-40 wird gebeten. Zum Programm-Download.

Das Programm zur 45. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Tropenmedizin und Parasitologie finden Sie hier als PDF zum Download.