Skip to main content

news

Hannes Stockinger als Schatzmeister der Europäischen Föderation Immunologischer Gesellschaften wiedergewählt

(Wien, 24-09-2012) – Hannes Stockinger, Leiter des Zentrums für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie und des Instituts für Hygiene und Angewandte Immunologie der MedUni Wien wurde auf dem Kongress der Europäischen Föderation Immunologischer Gesellschaften (EFIS) als Schatzmeister wiedergewählt.

EFIS ist die Europäische immunologische Dachorganisation, die rund 13.000 Mitglieder aus 29 nationalen immunologischen Gesellschaften  in 31 Europäischen Ländern umfasst und über die europäischen Grenzen bis nach Israel reicht. Die Hauptziele von EFIS sind die Unterstützung von immunologischer Forschung und Ausbildung und die Stärkung der Interaktion der Mitglieder, um die Wettbewerbsfähigkeit immunologischer Forschung in Europa zu erhöhen (www.efis.org).

Zur Person
Hannes Stockinger studierte Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur Wien und promovierte 1985. An der Medizinischen Universität Wien ist er Professor für Molekulare Immunologie und der Leiter sowohl des Zentrums für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie als auch des Instituts für Hygiene und Angewandte Immunologie.  Er ist Autor von mehr als 150 Publikationen auf dem Gebiet der Immunologie. Stockinger hat auch weitere Funktionen in nationalen und internationalen wissenschaftlichen Gesellschaften und Organisationen inne wie beispielsweise als Kuratoriumsmitglied des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF) oder Vorsitzender des Verbands wissenschaftlicher Gesellschaften Österreichs (VWGÖ).