Skip to main content

news

ISO-Zertifizierung für Studien- und Prüfungsabteilung der MedUni Wien

(Wien, 24-11-2011) – Die Studien- und Prüfungsabteilung der Medizinischen Universität Wien ist die erste in Österreich, die mit einer Zertifizierung nach der ISO-Norm 9001:2008 ausgezeichnet wurde. Rektor Wolfgang Schütz nahm das Zertifikat am Mittwoch an der MedUni entgegen.

„Damit setzt die MedUni Wien ein klares Zeichen, dass sie nicht nur in der Forschung und Lehre, sondern auch in der Verwaltung höchste Qualitätsansprüche erfüllen will und kann“, sagt Karin Gutiérrez-Lobos, Vizerektorin der MedUni Wien für Lehre, Gender & Diversity.

Zertifikat mit Schulnote 1
Zusätzlich erfreulich: Das Zertifikat wurde in den Audits ohne Wenn und Aber, sozusagen mit Auszeichnung, geschafft. „Zuerkennung ohne kritische und ohne geringfügige Abweichungen“, heißt es in der Beurteilung.

Die Zertifizierung (ISO 9001:2008) besitzt  für drei Jahre Gültigkeit, wobei jedes Jahr ein Überwachungsaudit zu erfolgen hat. Durchgeführt wurde das Audit von der SGS-Group, einem weltweit führenden Unternehmen für die Zertifizierung von Managementsystemen. Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens wurde die Prozesslandschaft der MedUniWien, die Dokumentation sowie das Qualitätsmanagement-Handbuch der Studien- und Prüfungsabteilung überprüft.

Wesentliches Element des Zertifizierungsverfahrens war vor allem die Vor-Ort-Begehung durch den externen Auditor, bei der die Einbindung aller MitarbeiterInnen der Studien- und Prüfungsabteilung in den Entstehungsprozess des Qualitätsmanagements eindeutig nachgewiesen werden konnte.

Das Qualitätsmanagement-Handbuch gibt es hier zum Download.