Skip to main content

news

Jürgen Sandkühler in die Editorial Boards von “Science” und “Journal of Neuroscience” berufen

(Wien, 30-01-2013) - Der Leiter des Zentrums für Hirnforschung der MedUni Wien, Jürgen Sandkühler, ist zum 7. Mal in Folge in das Editorial Board von „Science“  gewählt worden. Seine erste Berufung erfolgte im Jahr 2007.

„Science“ ist eine weltweit führende Fachzeitschrift für Forschungsarbeiten aus allen Natur- und Lebenswissenschaften und zählt mit einem aktuellen ISI-Impaktfaktor von 31,2 zu den einflussreichsten und begehrtesten wissenschaftlichen Fachblättern. Bei „Science“ ist Sandkühler insbesondere für eingereichte Manuskripte aus den Bereichen Neurowissenschaften, Schmerz und Opioide zuständig.

Seit Jänner 2013 ist Jürgen Sandkühler aber auch im Editorial Board der Fachzeitschrift „Journal of Neuroscience“, dem offiziellen Organ der Society for Neuroscience in Washington, DC. Die Society for Neuroscience ist mit über 40.000 Mitgliedern die größte neurowissenschaftliche Gesellschaft weltweit.  Die Zeitschrift gehört mit einem ISI-Impaktfaktor von derzeit 7,1 zu den bedeutendsten neurowissenschaftlichen Zeitschriften. Sandkühler ist hier der Sektion Cellular/Molecular zugeordnet. 

Zur Person
Jürgen Sandkühler, geboren 1957 in Recklinghausen (Deutschland), promovierte 1984 mit ”summa cum laude” und habilitierte sich 1988 im Fach Physiologie an der Ruprecht Karls-Universität Heidelberg. Zu den wichtigsten Stationen auf seinem Karriereweg zählen die Heisenberg-Professur der Deutschen Forschungsgemeinschaft (1995-2000) und eine außerplanmäßige Professur (1996-2001) an der Universität Heidelberg. Im Jahre 2001 wurde er zum Universitätsprofessor für Neurophysiologie am Zentrum für Hirnforschung der Universität Wien berufen und zum Leiter der Abteilung für Neurophysiologie ernannt.

Sandkühler war zunächst stellvertretender Leiter und ist seit 2007 Leiter des Zentrums für Hirnforschung. Mit seinem Team untersucht er die neuronalen Ursachen chronischer Schmerzen, Mechanismus-orientierte Methoden der Schmerztherapie sowie Verfahren der Schmerzprävention. Sandkühler genießt national und international ein herausragendes Renommee. Er hat zahlreiche wissenschaftliche Preise erhalten und ist ein weltweit nachgefragter Redner auf wissenschaftlichen und klinischen Kongressen.