Skip to main content

news

Klinisch-Praktisches Jahr erfolgreich abgeschlossen

(15-07-2015) Das erste Klinisch-Praktische Jahr (KPJ) für die Studierenden der MedUni Wien wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der „Return Week“ kehrten die Studierenden des sechsten Studienjahres an die MedUni Wien zurück.

Das Klinisch-Praktische Jahr stand heuer erstmals im Curriculum des Medizinstudiums der MedUni Wien. In 48 Wochen sammelten die Studierenden des 6. Studienjahres in akkreditierten Lehr-Krankenhäusern und Universitätskliniken klinisch-praktische Erfahrung in den KPJ-Tertialen "Innere Medizin", "Chirurgische und perioperative Fächer" und in ein bis zwei Fächer ihrer Wahl.


Zurück an der MedUni Wien hatten sie im Rahmen der ersten „Return Week“ Module zu absolvieren. Zum einen das Sich-Auseinandersetzen mit klinischen Fallvignetten, die ihre klinische Entscheidungskompetenz in den Vordergrund stellten. Zum anderen präsentierten und diskutierten die Studierenden in Kleingruppen unter Moderation erfahrener KlinikerInnen einen realen Fall aus ihrem Portfolio.


Die KPJ-Logbücher und Portfolios der Studierenden wurden einer umfangreichen Sichtung unterzogen (sowohl nach formalen als auch nach inhaltlichen Kriterien). Dafür standen die MitarbeiterInnen der Studienabteilung, der Curriculumkoordination und –Direktion und rund 30 erfahrene KlinikerInnen der MedUni Wien und akkreditierter Lehrkrankenhäuser aus ganz Österreich, die auch die Kleingruppen moderierten, zur Verfügung.


Schließlich wurde von den Studierenden ein umfangreiches Feedback zu ihrer Betreuung während ihres KPJ eingeholt.


„Das Klinisch-Praktische Jahr der MedUni Wien ist mit seiner strukturierten Ausbildung, den Logbüchern und Portfolios und den Akkreditierungsvorgaben für die Lehrkrankenhäuser sowie dem Abschluss durch eine Return Week ein enorm kompetitives Curriculum, das bei Ausbildungsstandards und Anforderungen auch im internationalen Vergleich neue Standards setzt“, erklärt Karin Gutiérrez-Lobos, Vizerektorin für Lehre, Gender & Diversity der MedUni Wien.

Das Klinisch-Praktische Jahr (KPJ)
Im KPJ sind die Studierenden der Humanmedizin des 6.Studienjahres als lernende Teammitglieder an den Abteilungen der Universitätskliniken der MedUni Wien und der akkreditierten Lehrkrankenhäuser tätig. Sie werden dabei von Mentorinnen und Mentoren bei ihrer intensiven, klinisch-praktischen Ausbildung begleitet. Im Klinisch-Praktischen Jahr (KPJ) sollen die Studierenden die in den vorangegangenen fünf Studienjahren erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und ärztlichen Haltungen (professionelles Handeln) vertiefen und unter Anleitung die Befähigung zur postgraduellen Aus- und Weiterbildung erwerben. Die übergeordneten Zielsetzungen sind der Erwerb von

• Skills, Wissen und Attitudes gemäß dem österreichischen Kompetenzlevelkatalog und gemäß europäischer Vorgaben,
• Kompetenz in klinisch-problemorientiertem wissenschaftlichem Denken und evidenzbasiertem ärztlichem Handeln.

Lehrkrankenhäuser in ganz Österreich
An 24 Abteilungen von Universitätskliniken, fünf klinischen Instituten, zwei Instituten und einem Zentrum stehen den Studierenden 215 Plätze am AKH Wien zur Verfügung, weitere 1.332 Plätze bieten 84 Lehrkrankenhäuser in den Bundesländern. Nach Tertialen stehen den Studierenden insgesamt 404 Plätze für die „Innere Medizin“, 500 Plätze für „Chirurgische und perioperative Fächer“ sowie 643 Plätze für Wahlfächer zur Verfügung. Zu diesen Angeboten in österreichischen Spitälern kommen noch die akkreditierten Lehrkrankenhäuser im Ausland und bislang 20 akkreditierte Lehrpraxen bei AllgemeinmedizinerInnen.

» Website Klinisch-Praktisches Jahr