Skip to main content

news

Lee Merrill Jampol lehrt im Sommer an Augenklinik

Mit der Verpflichtung von Professor Lee Merrill Jampol, dem langjährigen Chairman der Northwestern University Medical School in Chicago und derzeitigen Präsidenten der American Ophthalmological Society (AOS), gelang es der Augenklinik kürzlich einen international führenden Experten als Sabbatical-Professor für die Zeit von 1. Juni bis 31. August 2011 an die Univ.-Klinik für Augenheilkunde und Optometrie der MedUni Wien zu bringen.

Professor Jampol erwarb seine Ausbildung an der Yale University und absolvierte dort auch seine Facharztausbildung in Ophthalmologie. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem die Luesther T. Mertz-Lectureship, die Paul Henkind Lectureship und die Kimura Lecture. Neben seiner umfassenden Erfahrung als Kliniker ist er als Wissenschaftler mit über 250 Publikationen und Buchkapiteln international bekannt. Während seines Sabbaticals gibt er regelmäßig Fortbildungsvorträge, die jungen Klinikern interaktive Diskussionen ermöglichen: So lehrt er am Beispiel komplexer klinischer Fälle im direkten Kontakt mit den Assistenten und betreut die jungen Teams im Netzhaut- und Imagingbereich als wissenschaftlicher Lehrer.

Internationaler wissenschaftlicher Austausch

Dazu Ursula Schmidt-Erfurth, Vorstand der Univ.-Klinik für Augenheilkunde und Optometrie der MedUni Wien: „Wir setzen gezielt auf eine mehrgleisige Strategie an hochqualifizierten Ausbildungsangeboten: Vermittlung von Aufenthalten an renommierten akademischen Institutionen im Ausland, breite Teilnahme an hochkarätigen internationalen Kongressen und Einladung erfahrener Professoren als Sabbatical-Teacher“.

Um den jungen MitarbeiterInnen aus erster Hand Wissen aus den besten Expertenzentren zukommen zu lassen, wird zudem die internationale Vernetzung der Univ.-Klinik für Augenheilkunde und Optometrie genutzt: So gelang es ab 1. Juli 2011 für Sonja Prager aus dem Diabetes-Team ein einjähriges Fellowship am Joslin Diabetes Center unter der Leitung von Professor Lloyd Paul Aiello, Harvard Medical School, zu organisieren. Marion Funk konnte sich durch eine Hospitation am Bascom Palmer Eye Institute, Miami, in der Gruppe von Professor Janet Davis eine zusätzliche Qualifikation im Bereich Uveitis erwerben und Markus Ritter absolviert ab 1. Juli 2011 einen dreimonatigen Aufenthalt am Moorfields Eye Hospital, London, in der elektrophysiologischen Abteilung von Professor Graham Holder.

Ergänzt wird der internationale Wissenstransfer durch eine möglichst hohe aktive Beteiligung an internationalen Kongressen und Symposien. So haben am größten Kongress in der Augenheilkunde, der ARVO (Association for Research in Vision and Ophthalmology), im Mai 2011 insgesamt 29 MitarbeiterInnen der Univ.-Klinik für Augenheilkunde und Optometrie teilgenommen, davon 24 mit eigenen peer reviewten Präsentationen.