Skip to main content

news

Miriam Leitner erhält Walter Doberauer Stipendium der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie

(Wien, 04-12-2013) Miriam Leitner von der Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel der MedUni Wien (Innere Medizin III) wurde für ihre Arbeit zur Erforschung von Malnutrition im Alter mit dem Walter Doberauer Stipendium der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie ausgezeichnet.

Die ausgezeichnete Arbeit: „AGEnder 2.0: Genderaspekte der Malnutrition bei geriatrischen PatientInnen.“ Eine Pilotstudie zur Erstellung eines geschlechtsspezifischen und multidimensionalen Risikoprofils der Malnutrition im Alter.

Zur Person
Miriam Leitner, geboren 1984 in Lienz, absolviert seit Dezember 2010 ein PhD-Studium an der Universitätsklinik für Innere Medizin III (Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel, Gender Medicine Unit der MedUni Wien). Zwischen 2010, nach Abschluss ihres Medizinstudiums, und 2012 absolvierte sie den Universitätslehrgang „Gender Medicine“ der MedUni Wien.