Skip to main content

news

Neuauflage des Mentoring-Programms der MedUni Wien

(Wien, 08-03-2012) Das Mentoring-Programm der MedUni Wien besteht heuer seit drei Jahren. Die Vorbereitungen für die Neuauflage im Studienjahr 2012/13 sind nun voll angelaufen.

Das Programm ist speziell für Studierende der Human- und Zahnmedizin ab dem 3. Studienjahr konzipiert. Angelegt als Gruppensetting hat es ein sehr niedriges Verhältnis von Lehrenden zu Studierenden (1:5).

Die Teilnahme erstreckt sich über mindestens ein Studienjahr und steht allen Studierenden der angesprochenen Jahrgänge und Studienrichtungen offen. Die Studierenden suchen sich ihren Mentor/Mentorin anhand von online veröffentlichten Mentoren-Profilen selbst aus. Die Mentoring-Treffen finden rund einmal im Monat statt.

Vom Mentoring profitieren Studierende der MedUni Wien in mehrerer Hinsicht: Das Programm bietet vom Kennenlernen medizinischer Tätigkeitsbereiche und Berufsbilder über den Einblick in wissenschaftliches bzw. klinisches Arbeiten und den Erwerb von Schlüsselqualifikationen bis hin zur Hilfe beim späteren Berufseinstieg ein breites Spektrum. Aktuell werden ca. 370 Mentees von rund 90 Mentorinnen und Mentoren betreut.

Das Mentoring-Programm wird an der MedUni Wien seit 2009 angeboten. Dabei stehen den Studierenden Lehrende aus allen Bereichen der MedUni Wien und aus den Lehrkrankenhäusern als Mentorinnen und Mentoren zur Verfügung. Entwickelt wurde das Programm von der Curriculumdirektion Humanmedizin gemeinsam mit der Stabstelle für Personalentwicklung unter der Projektleitung von Angelika Hofhansl.

Nähere Informationen zum Mentoring von Lehrenden für Studierende finden Interessierte unter www.meduniwien.ac.at/mentoring