Skip to main content

news

ÖGPB Preis für Klinische Psychiatrie 2013 geht an Pia Baldinger

(Wien, 02-01-2014) Pia Baldinger, Assistenzärztin an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der MedUni Wien, wurde der renommierte Preis für Klinische Psychiatrie der Österreichischen Gesellschaft für Neuropsychopharmakologie und Biologische Psychiatrie (ÖGPB) für die Forschungsarbeit „Impact of COMT genotype on serotonin-1A receptor binding investigated with PET“, erschienen im Top-Journal Brain Structure and Function [IF 7.4], verliehen. Baldinger wurde im Rahmen der 12. Tagung der ÖGPB ausgezeichnet.

In dieser Arbeit wurde in vivo ein Zusammenhang zwischen der regionalen Verteilung eines für die Entstehung von Depression und Angststörungen wichtigen Proteins (Serotonin-1A Rezeptor) und einem Gen des Dopamin-Systems gefunden. Die Studie entstand in Kooperation zwischen der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin der MedUni Wien und der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, Deutschland. Das Radiopharmakon wurde im Rahmen der engen Kooperation durch die Arbeitsgruppe für Radiochemie und Biomarkerentwicklung etabliert.

Zur Person:
Pia Baldinger absolvierte 2009 ihr Medizinstudium an der MedUni Wien und ist seit Mai 2010 Mitarbeiterin im Functional, Molecular and Translational Neuroimaging Lab (Leiter: Assoc.-Prof. Rupert Lanzenberger) an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Vorstand: o.Univ.-Prof. Siegfried Kasper). Neben ihrer Tätigkeit als Assistenzärztin i.A. für Psychiatrie, absolviert sie hier ihr Doktorats-Studium für Klinische Neurowissenschaften (CLINS), und konnte bisher mehrere Arbeiten in Top-Journalen veröffentlichen. In ihrem Dissertationsthema beschäftigt sie sich mit dem Zusammenhang zwischen Genen und funktionellen Veränderungen im Gehirn psychisch Kranker.

Zum Artikel:
Baldinger P, Hahn A, Mitterhauser M, Kranz GS, Friedl M, Wadsak W, Kraus C, Ungersboeck J, Hartmann A, Giegling I, Rujescu D, Kasper S, Lanzenberger R.
Impact of COMT genotype on serotonin-1A receptor binding investigated with PET.
Brain Structure and Function 2013 Aug 9; doi 10.1007/s00429-013-0621-8
Link zum Artikel: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23928748

Weitere Informationen unter:
www.meduniwien.ac.at/neuroimaging
www.meduniwien.ac.at/psychiatrie