Skip to main content

news

Thomas Pletschko Sprecher der neuen Fachgruppe Forschung der PSAPOH

(Wien, 09-05-2016) Thomas Pletschko, Neuropsychologe an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde der MedUni Wien im AKH Wien, wurde zum Sprecher der Fachgruppe Forschung in der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft (PSAPOH) gewählt.

Die Sichtbarmachung von psychosozialer Forschung und deren feste Verankerung in der pädiatrischen Onkologie sind die wesentlichsten Aspekte, die im April 2016 zur Gründung dieser Fachgruppe geführt haben.
Als konkrete Ziele wurden definiert:
•    Erleichterung der Zusammenarbeit und von Projektanträgen im Rahmen von multizentrischen Studien
•    Schaffung von Strukturen, die für die psychosoziale Forschung erforderlich sind (z.B. Register, Datenbanken etc.)
•    Entwicklung eines „Best-Practice-Modells“ für psychosoziale Forschung als Hilfestellung und Orientierung

Die PSAPOH
Die 1989 gegründete Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft (PSAPOH) ist Teil der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH) und versteht sich als Netzwerk und als unterstützende Organisation der im psychosozialen Bereich (Onkologie, Psychiatrie, Pädagogik, Psychologie, Sozialarbeit und Seelsorge) tätigen MitarbeiterInnen im deutschsprachigen Raum.
Krankheit und Behandlung bringen für die Betroffenen – PatientIn, Familie, soziales Umfeld, aber auch die MitarbeiterInnen medizinischer Abteilungen – vielfältige Belastungen mit sich. Heute sind psychosoziale MitarbeiterInnen an mehr als 70 Zentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. Sie beraten, begleiten, unterstützen und intervenieren. Sie geben den Betroffenen Anleitungen und ggf. therapeutische Hilfestellungen. Ihre Aufgaben liegen dabei in der Stützung der vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen sowie in der Bewältigung, Bearbeitung und Verhinderung von Belastungen und Problemen der Familien.

Zur Person
Thomas Pletschko arbeitet als Klinischer Neuropsychologe, Klinischer Psychologe und Gesundheitspsychologe an der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde der MedUni Wien im AKH Wien und hat einen Lehrauftrag an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien. Außerdem leitet er Seminare an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich und der Österreichischen Akademie für Psychologie. Er ist Mitglied des Psychologenbeirats des Bundesministeriums für Gesundheit. Thomas Pletschko erhielt für seine Projekte mehrere Auszeichnungen wie z.B. den Theodor Körner Preis oder den Nachsorgepreis der Deutschen Kinderkrebsnachsorge.

» Website PSAPOH