Skip to main content

news

Ursula Nemec ist "Researcher of the Month"

(Wien, 27-12-2013) Die Jury „Researcher of the Month” hat die Auszeichnung für den Monat Jänner 2014 an Ursula Nemec aus Anlass der 2013 im Top-Journal “Radiology” erschienenen Publikation “Human long bone development in vivo: analysis of the distal femoral epimetaphysis on MR images of fetuses” vergeben. 

Die Publikation entstand an der Klinischen Abteilung für Neuroradiologie und Muskuloskeletale Radiologie (Leiterin: Daniela Prayer) der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin der MedUni Wien in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Systematische Anatomie (Zentrum für Anatomie und Zellbiologie, MedUni Wien) und der Abteilung für Geburtshilfe und Feto-Maternale Medizin (Universitätsklinik für Frauenheilkunde, MedUni Wien), sowie dem Medical Genetics Institute, Cedars Sinai Medical Center, Los Angeles, USA und der Fetal Neurology Clinic, Department of Obstetrics and Gynecology, Wolfson Medical Center, Holon, Israel.

In dieser Studie konnte erstmals gezeigt werden, dass die pränatale MR-Tomographie die Darstellung der Entwicklung langer Röhrenknochen bei menschlichen Feten in Korrelation zum Gestationsalter ermöglicht.

Zur Person
Ursula Nemec ist 1988 in Wien geboren. 2006 absolvierte sie die Matura mit Auszeichnung. 2006 Beginn des Medizinstudiums an der MedUni Wien mit Promotion 2012. Seit 2010 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin, seit November 2012 macht Nemec die Facharztausbildung an der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin (Leiter: Christian Herold) der MedUni Wien.

Weitere Infos: Website Researcher of the Month.