Skip to main content

news

Wiener NobelpreisträgerInnenseminar 2010: Hochkarätige Podiumsdiskussion

(Wien, 02-11-2010) Im Rahmen des fünften Wiener Nobelpreis-trägerInnen-seminars wird der amtierende Präsident von Ärzte ohne Grenzen (Friedensnobel-preisträger 1999), Unni Karunakara, an der MedUni Wien eine Lesung zum Thema „Emergency Medical Assistance“ mit anschließender Podiumsdiskussion halten.

Am 3. und 4. November findet bereits zum fünften Mal das Wiener NobelpreisträgerInnenseminar 2010 statt, in dessen Rahmen alljährlich zu unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten Vorträge und Podiumsdiskussionen von NobelpreisträgerInnen bzw. hochrangigen VertreterInnen ausgezeichneter Institutionen stattfinden. Durch diese Seminarreihe wird die Bedeutung Wiens als Zentrum Mitteleuropas und als Ursprungsstätte wissenschaftlicher Spitzenleistungen hervorgehoben. Unter dem Motto „Friedenspolitik und Menschenrechte“ werden auch heuer an der Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien, im großen Festsaal des Wiener Rathauses und in der WKO Sky Lounge der Wirtschaftskammer Österreich unterschiedliche Vorlesungen und Diskussionen abgehalten.

Am 4.11. hält Médecins sans Frontières Präsident Unni Karunakara seine Lesung an der MedUni Wien. Nach der offiziellen Eröffnung und der Lecture besteht zusätzlich die Möglichkeit, an einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion teilzunehmen, bei der neben Karunakara auch MedUni Wien Rektor Wolfgang Schütz, Elisabeth Chalupa-Gartner von der Medical University of Vienna International (MUVI), Reinhard Dörflinger von Ärzte ohne Grenzen Österreich sowie Ursula Wiedermann-Schmidt, Leiterin der Forschungsabteilung „Geographic Medicine“ an der MedUni Wien, vertreten sind.

Weitere FriedensnobelpreisträgerInnen während der zweitägigen Veranstaltung sind Mohamed ElBaradei (2005 für seinen Einsatz gegen den Missbrauch von Atomenergie und für die Gewährleistung maximaler Sicherheitsstandards bei der friedlichen Nutzung von Atomenergie), José Ramos-Horta (1996 gemeinsam mit Carlos Filipe Ximenes Belo für sein Engagement im Kampf für eine friedliche Lösung im Osttimor-Konflikt) und Melissa Fleming als Vertreterin der UNHCR (Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen), die 1954 und 1981 den Nobelpreis verliehen bekam.


Weitere Informationen erhalten Sie unter
» Wiener NobelpreisträgerInnenseminar
» Unni Karunakara Lecture im Terminkalender der MedUni Wien