Skip to main content

Oleh Hornykiewicz erhält Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien

Alle News
Bild: PID/Weinberger
Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny mit Oleh Hornykiewicz

(Wien, 08-06-2016) Oleh Hornykiewicz vom Zentrum für Hirnforschung der MedUni Wien wurde am 7. Juni 2016 mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien ausgezeichnet. Der emeritierte Leiter der Hirnforschung wurde für seine Pionierarbeiten auf dem Gebiet der Parkinson-Forschung ausgezeichnet.

Das Ehrenzeichen wurde Oleh Hornykiewicz von Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny im Namen des Landeshauptmannes von Wien im Wappensaal des Wiener Rathauses überreicht.

Hornykiewicz hat mit seiner wissenschaftlichen Arbeit wesentliche Grundlagen für die Aufklärung der Pathogenese und damit auch die Behandlung von Parkinson gelegt. Von der Arbeitsgruppe Hornykiewicz wurde der Mangel an Dopamin in bestimmten Gehirnregionen (Substantia Nigra) als krankheitsauslösende Ursache identifiziert. Die Wiener Gruppe um Hornykiewicz führte die wesentlichen Forschungen am menschlichen Gehirn durch, aufgrund ihrer Forschungen konnten Medikamente gegen Parkinson entwickelt werden.

„Oleh Hornykiewicz hat unser Forschungsgebiet gegründet, weiterentwickelt und geprägt“, unterstrich Harald Sitte vom Institut für Pharmakologie der MedUni Wien, „seine bahnbrechende Entdeckung in der Parkinson-Forschung sowie seine klinische Anwendung haben zu einer dramatischen Verbesserung für Patienten geführt“.
„Für ein Flüchtlingskind habe ich keine sehr schlechte Karriere gemacht“, bemerkte Oleh Hornykiewicz, der in Lemberg geboren wurde und in Wien Medizin studierte, in seinen Dankesworten mit Ironie.

Zur Person
Oleh Hornykiewicz ist ein Pionier auf dem Gebiet der Erforschung der Parkinson-Erkrankung. Der gebürtige Ukrainer studierte nach dem Zweiten Weltkrieg Medizin in Wien. Vom Jahre 1953 bis 1963 wirkte er als Universitätsassistent, ab 1964 als Dozent am pharmakologischen Institut der Universität Wien. Im Jahr 1968 wurde er als Professor an die University of Toronto (Department of Pharmacology) berufen, wo er bis 1991, ab 1977 als Gastprofessor wirkte. Ab 1976/77 kehrte er als Ordinarius an die Universität Wien zurück, dort leitete er auch nach seiner Emeritierung (1995) bis 1999 das Institut für Biochemische Pharmakologie der Universität Wien. Seit der Gründung des Zentrums für Hirnforschung ist er diesem zugeordnet. Dort ist Oleh Hornykiewicz auch im Alter von bald 90 Jahren noch als Forscher tätig.