Skip to main content

Paul Bräuer mit erstem Preis des Young Surgeons Forum ausgezeichnet

Alle News
Paul Bräuer

(Wien, 22-06-2016) Paul Bräuer, Medizinstudent an der MedUni Wien, wurde beim Young Surgeons Forum des 57. Österreichischen Chirurgenkongresses mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Paul Bräuer erhielt den Hauptpreis des Young Surgeon Forum für seinen Vortrag zur Studie „Von-Willebrand-Faktor-Antigen als präoperativer Marker zur Voraussage von postoperativer Leberdysfunktion und Morbidität“.

Diese Studie hatte es zum Ziel, das von-Willebrand-Faktor-Antigen (vWF-Ag) auf seine Fähigkeit hin zu überprüfen, die Entwicklung einer postoperativen Komplikation (Morbidität) sowie eines postoperativen Leberversagens (Leberdysfunktion) bei PatientInnen nach Leberteilresektionen vorherzusagen. Dabei war es vor allem von Interesse, anhand der präoperativen vWF-Ag-Werte die PatientInnen zu identifizieren, bei denen postoperativ Komplikationen zu erwarten sein könnten. Zur Beantwortung dieser Fragestellung wurde eine prospektive, multizentrische, multinationale Kohortenstudie ins Leben gerufen. Mittels dieser konnte gezeigt werden, dass sich mit dem vWF-Antigen vor der Operation das postoperative Outcome in Hinblick auf Morbidität, Leberdysfunktion und Spitalsaufenthalt voraussagen lässt. Ebenso konnten die Ergebnisse in mehreren unabhängigen Zentren validiert werden.

Beim Young Surgeons Forum handelt es sich um eine Vortragssitzung im Rahmen des jährlich stattfindenden österreichischen Chirurgenkongresses. Dabei haben junge ÄssistenzärztInnen und StudentInnen die Gelegenheit, Vorträge aus ihren Arbeitsgruppen zu präsentieren. Die Vorträge werden von einer Jury erfahrener ChirurgInnen begutachtet und bewertet. Die drei besten Vorträge werden mit Kongressstipendien ausgezeichnet.

Paul Bräuer erhielt ein Stipendium für den Besuch des Kongresses des American College of Surgeons in Washington DC im Oktober 2016.

Zur Person
Paul Bräuer ist seit 2011 Student der Humanmedizin an der MedUni Wien. Seit 2014 nimmt er als Mitarbeiter der Arbeitsgruppe von Patrick Starlinger an der Universitätsklinik für Chirurgie an mehreren Forschungsprojekten teil und betreut als Tutor Medizinstudierende bei der Lehrveranstaltung „Integriertes Klinisch-Praktisches Propädeutikum. 

Studie
Von-Willebrand-Factor-Antigen as a preoperative marker to predict postoperative liver dysfunction and morbidity“ – P. Starlinger, S. Haegele, P. Braeuer, L. Oehlberger, F. Primavesi, A. Kohler, D. Pereyra, F. Offensperger, A. Ferlitsch, G. Beldi, S. Staettner, C. Brostjan, T. Gruenberger (in Review)