Skip to main content

MedUni Wien geht Kooperation mit Erste Staatliche Medizinische Setschenow-Universität Moskau ein

Alle News
Bild: MedUni Wien/Kovic
Die Rektoren Markus Müller und Petr V. Glybochko

(Wien, 08-06-2016) Die MedUni Wien hat einen Kooperationsvertrag mit der russischen Erste Staatliche Medizinische Setschenow-Universität Moskau (Sechenov First Moscow State Medical University) abgeschlossen. Die beiden medizinischen Hochschulen wollen bei Ausbildung und Training, bei Austauschprogrammen für Studierende und WissenschafterInnen sowie bei gemeinsamen Forschungsprojekten zusammenarbeiten.

Der Kooperationsvertrag wurde am 7. Juni 2017 von den beiden Rektoren Markus Müller sowie Petr V. Glybochko in Wien unterzeichnet.

Bild: MedUni Wien/Kovic

Die beiden Universitäten wollen enger zusammenarbeiten und zum Beispiel gemeinsame Symposien und Konferenzen ausrichten und Personalaustausch auf den Gebieten der Lehre, bei Studierenden sowie in PhD-Programmen fördern.

Auf dem Gebiet der Forschung ist geplant, gemeinsame Forschungsprojekte bei internationalen Förderstellen einzureichen.

Die Erste Staatliche Medizinische Setschenow-Universität Moskau ist Russlands größte medizinische Hochschule mit rund 15.500 Undergraduate Students.

Die Kollaborationsvereinbarung umfasst vorerst eine Dauer von fünf Jahren.