Skip to main content

Narendra Dhele mit Lady Tata International Award ausgezeichnet

Alle News

(Wien, 16-12-2020) Narendra Dhele, PhD-Student am Institut für Immunologie der MedUni Wien, erhält mit dem Lady Tata International Award eine prestigereiche Förderung für seine Studien auf dem Gebiet der Leukämieforschung.

Am Institut für Immunologie konnte in den letzten Jahren gezeigt werden, dass der Transkriptionsfaktor MAZR eine wichtige Funktion in der Entstehung und Funktion von T-Zellen hat. Darüber hinaus haben publizierte Studien anderer Forschungsgruppen aufgezeigt, dass MAZR auch die Entstehung von unterschiedlichen Tumorarten beeinflusst. Durch die Unterstützung mit dem Lady Tata International Award wird Narendra Dhele die Funktion des Transkriptionsfaktors MAZR in B-Zelllymphomen untersuchen. Das Projekt ist auch eine Zusammenarbeit mit dem Labor von Dagmar Stoiber-Sakaguchi (Karl Landsteiner Privatuniversität, Krems).

Zur Person
Narendra Dhele studierte Biotechnologie am Dr. D. Y. Patil Vidyapeeth in Pune ,Indien und ist seit Mai 2017 PhD-Student im Labor von Wilfried Ellmeier am Institut für Immunologie. Seine PhD thesis wurde auch durch ein Marie Skłodowska-Curie Actions Integrated Training Network unterstützt. Sein Forschungsschwerpunkt für seine Dissertation ist die Analyse der Funktion des Transkriptionsfaktor MAZR in T-Zellen.

Über den Lady Tata Memorial Trust
Der Lady Tata Memorial Trust wurde im April 1932 von Sir Dorabji Tata zum Gedenken an seine Frau Lady Meherbai gegründet, die an den Folgen von Leukämie verstorben war. Der Trust vergibt über ein in London ansässiges International Scientific Advisory Committee Mittel zur Unterstützung für internationale Forschung auf dem Gebiet der Leukämie. Diese Auszeichnungen stehen qualifizierten ForscherInnen jeder Nationalität offen. Vorrang erhalten jene ForscherInnen, die eine Vernetzung diverser Forschungseinrichtungen vorantreiben.