Skip to main content

Studierende der MedUni Wien erhalten gratis Zugang zu Online-Lernangeboten der Akademie der Ärzte

Kooperation erweitert Corona Distance Learning-Programmangebot für KPJ-Studierende
Alle News

(Wien, 20-05-2020) Studierende der MedUni Wien im sechsten Studienjahr, die derzeit ihr Klinisch-Praktisches Jahr (KPJ) absolvieren, erhalten im Rahmen einer Kooperation der MedUni Wien Zugang zu Aus- und Fortbildungsangeboten der Akademie der Ärzte. Das erweitert die Corona Distance Learning-Programmpalette für Studierende. Absolvierte Kurse können für das Studium angerechnet werden.

Das Klinisch-Praktische Jahr stellt als das 6. und damit letztes Studienjahr die intensive Vorbereitung auf die ärztliche Tätigkeit dar. Ein Teil des Ausbildungsprogrammes ist neben den praktischen Elementen in Krankenhäusern und Arztpraxen wie auch später im ärztlichen Berufsleben als Punkte-Programm integriert. COVID-19 hat für viele Studierende das klinisch-praktische Jahr und damit auch die Teilnahme und den Zugang an/zu den Aus- und Weiterbildungen in unterschiedlicher Weise verändert.

Eine Kooperation der MedUni Wien mit der Akademie der Ärzte bietet den Studierenden nun eine Auswahl an kostenfreien Aus- und Fortbildungsangeboten. Dieses Angebot wird über eine Online-Lernplattform der Akademie der Ärzte mit Aus- und Fortbildungen der Akademie angeboten, die sich im Sinne der Qualitätssicherung nach der jeweiligen DFP-Approbation richten.

Dieses Angebot ist eine Ergänzung zu bestehenden Distance-Learning-Angeboten im 6.Studienjahr, die erbrachten Leistungen werden von der MedUni Wien für den Pflicht- und Wahlpflichtteil der Aufgabenstellungen (B) angerechnet. Die Kosten übernimmt im Rahmen des Kooperationsvertrages die MedUni Wien.

Auch nach Abschluss des Medizinstudiums sind ÄrztInnen im Sinne des lebenslangen Lernens zu Aus- und Fortbildung verpflichtet. Dazu nützen sie Lernmodule dieser Art. Die Studierenden im Klinisch-praktischen Jahr erhalten nun erste Einblicke in einen Teil des Ausbildungsprogrammes, das auch im ärztlichen Berufsleben für die verpflichtenden Fortbildungen als Punkte-Programm organisiert ist.