Skip to main content

PAINCAGE

The NGF system and its interplay with endocannabinoid signalling, from peripheral sensory terminals to the brain: new targets for the development of next generation drugs for neuropathic pain

Das NGF-System und seine Wechselwirkung mit Endocannabinoid-Signalübertragung, von peripheren sensorischen Endpunkten zum Gehirn: neue Ziele für die Entwicklung von Medikamenten der nächsten Generation für neuropathische Schmerzen.


Bis jetzt gibt es keine wirksamen Behandlungen für neuropathischen Schmerz (NS), und die gegenwärtigen Behandlungen leiden unter ernsthaften unerwünschten Nebenwirkungen. Das NGF-Ligand-Rezeptorsystem hat sich kürzlich als ein neues Angriffsziel für NS mit großem therapeutischem Potential herausgestellt. Dieses NGF-Signalsystems ist dabei ein Hauptregulator, der sowohl neuropathische als auch entzündliche Prozesse steuert. Neben einem Mehrkomponentensystem moduliert es die Endocannabinoid (EC) -Signalisierung. Das Blockieren des NGF-Signalsystems ist daher ein rationaler und gründlich validierter Ansatz für die Schmerztherapie. Um das enorme therapeutische Potenzial des NGF-Systems voll auszuschöpfen, haben wir ein Konsortium aus führenden Wissenschaftlern aus den NGF-, EC- und schmerzwissenschaftlichen Forschungsgebieten zusammengestellt.

Die Projektergebnisse werden solide, mechanismenbasierte Grundlagen für die Entwicklung bereits identifizierter Therapeutika der zweiten Generation liefern, welche auf der Grundlage des "NGF-Ziel" –Systems basiert. Des Weiteren werden die Projektergebnisse für die Identifizierung und Validierung neuer krankheitsrelevante Zielmoleküre beitragen, welche von den neu endeckten Mechanismen hervorgehen. Es werden auch Biomarker für NS identifiziert, welche in Tiermodellen und klinischen Proben validiert werden, die zu zukünftigen klinischen Vorteilen führen könnten. Insbesondere für die Stratifizierung von Patienten und deren Behandlung, die an verschiedenen Neuropathien leiden. Abschließend wird dieses Projekt mit einem interdisziplinären Ansatz zum Verständnis und zur Kontrolle von NS-Mechanismen beitragen und zur Entwicklung von NGF-gezielten-Medikamenten der nächsten Generation führen.


ForscherInnen der MedUni Wien

Univ. Prof. Dr. Tibor Harkany

Projektleiter

Zentrum für Hirnforschung
Abteilung für Molekulare Neurowissenschaften
tibor.harkany@meduniwien.ac.at

Weitere beteiligte ForscherInnen der MedUni Wien

Valentina Cinquina
Walter Johannes Beiersdorf
Katarzyna Malenczyk
Roman Romanov
Fatima Girach
Bara Szarowska
Edit Szodorai
Gloria Arque Fuste
Michaela Plagg


Konsortium

9 Projektpartner
Koordinator: Antonio Cattaneo, Scuola Normale Superiore Di Pisa (SNS), Italy


Eckdaten

ProgrammFP7
Call/TopicFP7-HEALTH-2013-INNOVATION-1
Projektdauer01.04.2014 - 31.12.2017
Förderhöhe MedUni Wien€ 710.215
Förderhöhe Gesamtprojekt€ 5.860.831