Skip to main content

Nr6 Medizinische Physik und Biomedizinische Technik, Kennzahl: 611/20

An der Medizinischen Universität Wien ist am Zentrum für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik mit der Kennzahl: 611/20 eine Stelle einer / eines vollbeschäftigten Managerin / Managers für Produktsicherheit und gesetzliche Regelungen (gemäß Kollektivvertrag – Verwendungsgruppe V) voraussichtlich mit 1. April 2020 zu besetzen.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit Euro 3.184,60 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltsbestandteile erhöhen.

Aufgabengebiet:

  • Aufbau und Leitung einer Abteilung (inkl. Techn. Prüflabor) für die entwicklungsbegleitende Unterstützung hinsichtlich der erforderlichen QM/RA Prozesse und Technischen Dokumentation von inhouse Prototypen/Produkten

  • Umsetzung, Pflege und Weiterentwicklung des bestehenden Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 nach nationalen/internationalen Vorgaben, insbesondere entsprechend den Anforderungen an die Prototypen- Entwicklung für den Einsatz in Klinischen Studien

  • Etablierung, Umsetzung und Weiterentwicklung des Risikomanagement-Prozesses

  • Verantwortung für die Einhaltung aller Prozesse entsprechend gesetzlicher Normen und Vorschriften

  • Verantwortung für die Sicherheit von Prototypen zur Erprobung in Klinischen Studien

  • Übernahme der Funktion der/des Sicherheitsbeauftragten nach MPG bzw. für die Einhaltung der Regulierungsvorschriften verantwortliche Person nach MDR

  • Schulung der MitarbeiterInnen in QM/RA Themen

  • Unterstützung der MitarbeiterInnen bei der Erstellung der erforderlichen Technischen Dokumentation für die Zulassung von Prototypen und Produkten zur Durchführung von Klinischen Studien

  • Interner und externer Ansprechpartner in allen qualitätsrelevanten und regulatorischen Fragestellungen.

Anstellungserfordernisse: Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich Qualitätsmanagement in der Medizinproduktebranche (bei einem MP Hersteller oder Zulieferer); Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium der Fachrichtung Medizintechnik oder in einem vergleichbaren naturwissenschaftlichen Bereich.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Praxisbezogene Erarbeitung und Implementierung von QM Anforderungen aus EN ISO 9001 und EN ISO 13485

  • Erstellung von QM System Dokumentation und Dokumentationsvorlagen

  • Erfahrung mit normgerechten Tests, Testlabors, Prüfanstalten, Messlabor

  • Durchführung von QM Schulungen

  • Praktische Erfahrung mit medizintechnischen Entwicklungsarbeiten oder mitverantwortlicher Involvierung in entwicklungsbegleitende Qualitätssicherung

  • Erfahrung in der Zulassung von Medizinprodukten und der Erstellung der erforderlichen Technischen Dokumentation

  • Proaktive und strukturierte Arbeitsweise

  • Hohe kommunikative und soziale Kompetenz

  • Führungskompetenz, Durchsetzungsfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft

  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Bei gleicher Qualifikation wird die Einstellung von Bewerbern/innen mit Erwerbsminderung gefördert

Die Informationen gemäß Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen.

Information regarding the General Data Protection Regulation is available at www.meduniwien.ac.at/datenschutz/bewerbungen_en.

Kennzahl: 611/20

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennzahl: 611/20 bis 18. März 2020 an:
bewerbungen@meduniwien.ac.at
oder postalisch an:
Medizinische Universität Wien
Abteilung Personal und Personalentwicklung
1090 Wien, Spitalgasse 23
https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/stellenausschreibungen/