Skip to main content

Wiener Ärztekammer zeichnet ForscherInnen der MedUni Wien aus

Billroth-Preis, Forschungsförderungspreis und Gütesiegel zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Alle News
Andreas Kerschbaumer (1. Platz Theodor Billroth Preis) und Katharina Mayer (1. Platz Forschungsförderungspreis)

(Wien, 28-12-2021) Andreas Kerschbaumer von der Klinischen Abteilung für Rheumatologie der Universitätsklinik für Innere Medizin III wurde mit dem diesjährigen Theodor-Billroth-Preis der Wiener Ärztekammer ausgezeichnet. Auf den Ehrenplätzen folgten Tobias Zrzavy von der Universitätsklinik für Neurologie und Anna Cho von der Universitätsklinik für Neurochirurgie. Den ersten Platz beim Forschungsförderungspreis der Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG holte Katharina Mayer vom Institut für Immunologie vor Johannes Knoth von der Universitätsklinik für Radioonkologie und Elisabeth Waldmann von der Klinischen Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie der Universitätsklinik für Innere Medizin III. Auch die Gütesiegel und die Ehrenplätze dazu gingen an ForscherInnen der MedUni Wien.

Theodor Billroth Preis der Ärztekammer für Wien
1. “Efficacy outcomes in phase 2 and phase 3 randomized controlled trials in rheumatology“
Erschienen in: Nature Medicine, Juni 2020
Andreas KERSCHBAUMER

2. “Acute and non-resolving inflammation associate with oxidative injury after human spinal cord injury”
Erschienen in: Brain – a journal of neurology, Dezember 2020
Tobias ZRZAVY

3. “Gamma Knife Radiosurgery for Brain Metastases in Non-Small Cell Lung Cancer Patients Treated with Immunotherapy or Targeted Therapy”
Erschienen in: Cancers, Dezember 2020
Anna CHO


Forschungsförderungspreis der Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG
1. “The energy sensor AMPK orchestrates metabolic and translational adaptation in expanding T helper cells“
Erschienen in: The FASEB Journal, November 2020
Katharina MAYER

2. “Clinical and imaging findings in cervical cancer and their impact on FIGO and TNM staging – An analysis from the EMBRACE study”
Erschienen in: Gynecologic Oncology, August 2020
Johannes KNOTH

3. “Association of Adenoma Detection Rate and Adenoma Characteristics With Colorectal Cancer Mortality After Screening Colonoscopy”
Erschienen in: Clinical Gastroenterology and Hepatology, April 2021
Elisabeth WALDMANN


Gütesiegel Theodor Billroth Preis der Ärztekammer für Wien
1. “Role of joint damage, malalignment and inflammation in articular tenderness in rheumatoid arthritis, psoriatic arthritis and osteoarthritis”
Erschienen in: Annals of the Rheumatic Diseases, Jänner 2021
Irina GESSL

2. “Hereditary α tryptasemia is a valid genetic biomarker for severe mediator-related symptoms in mastocytosis”
Erschienen in: Blood, Januar 2021
Georg GREINER

3. “Assessment of odor hedonic perception: the Sniffin’ sticks parosmia test (SSParoT)”
Erschienen in: Scientific reports, Oktober 2020
David T. LIU


Gütesiegel Forschungsförderungspreis der Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG
1. “Apparent Intracellular Helicobacter pylori Detected by Immunohistochemistry: The Missing Link in Eradication Failure”
Erschienen in: Clinical Infectious Diseases, November 2020
Andrea BEER

2. “Extreme weather conditions as a gender-specific risk factor for acute myocardial infarction“
Erschienen in: American Journal of Emergency Medicine, Januar 2021
Calvin Lukas KIENBACHER

3. “The effect of oral D-9-tetrahydrocannabinol on the minimal alveolar concentration of sevoflurane: A randomised, controlled, observer-blinded experimental study”
Erschienen in: European Journal of Anaesthesiology, Januar 2021
Johannes MÜLLER


Die Ärztekammer für Wien hat den „Theodor-Billroth-Preis der Ärztekammer für Wien” zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten gestiftet. Der Preis wird alljährlich verliehen. Bewerben können sich alle Angehörigen der Ärztekammer für Wien. Da der Preis sowohl der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses als auch der Förderung der wissenschaftlichen Tätigkeit in der freien Praxis dienen soll, sind Klinik-, Abteilungs- und Institutsvorstände (ausgenommen als Co-AutorInnen) von der Bewerbung ausgeschlossen.