Skip to main content

news

Markus Müller Chairman des Data Safety Monitoring Board des WHO Ebola-Konsortiums „VEBCON“

(Wien, 26-10-2014) Markus Müller, Vizerektor der MedUni Wien für Forschung und Leiter der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie, wurde zum Chairman des Data Safety Monitoring Board (DSMB) des internationalen WHO Ebola-Impfprogramms VEBCON ernannt.

VEBCON („VSV-Ebola Consortium“) ist ein internationales, von der World Health Organization (WHO) in Genf koordiniertes Konsortium zur Entwicklung eines Ebola-Impfstoffs. Erste klinische Testungen eines Impfstoffes werden in wenigen Wochen in vier Studienzentren in Kenia (Kilifi), Gabun (Lambarene), der Schweiz (Genf) und Deutschland (Hamburg) beginnen. Markus Müller war bereits maßgeblich an der klinischen Entwicklung mehrerer Impfstoffe, unter anderem gegen Influenza -H5N1, -H1N1, Borreliose/Lyme Disease, und Alzheimer-Erkrankung, beteiligt.