Skip to main content

news

Pia Baldinger-Melich erhält Förderungspreis der Stadt Wien in der Sparte Wissenschaft

(Wien, 20-07-2015) Pia Baldinger-Melich, Assistenzärztin an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der MedUni Wien am AKH Wien, wird mit dem Förderungspreis der Stadt Wien 2015 in der Sparte Wissenschaft ausgezeichnet.
 
Die Stadt Wien stiftet jährlich Förderungspreise u.a. in der Sparte der medizinischen Wissenschaft als Würdigung einer bisherigen hervorragenden Leistung in diesem Bereich. Mit dieser Ehrung können Einzelpersonen oder Teams ausgezeichnet werden, deren Arbeitsbereich in Wien und die das Alter von 40 Jahren zum Zeitpunkt der Einreichung noch nicht erreicht haben. Die Auszeichnung wird vom Bürgermeister der Stadt Wien aufgrund der Vorschläge von Fachjurys verliehen.

In ihrer Tätigkeit als Assistenzärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin, sowie als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Neuroimaging Labs an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der MedUni Wien beschäftigte sich Pia Baldinger-Melich mit Themen aus dem Bereich der Grundlagenforschung in der biologischen Psychiatrie. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeiten zielt auf die Erforschung des Serotoninsystems ab, für ein besseres Verständnis der Pathogenese von Depression und Angststörungen, sowie die Wirkungsweise pharmakologischer und nicht-pharmakologischer Therapien. Die Ergebnisse dieser Studien beruhen in erster Linie auf genetischen Analysen sowie Daten aus dem zerebralen Bildgebungsbereich, die im Rahmen langjähriger Kooperationen mit Kolleginnen und Kollegen aus der Nuklearmedizin, Radiologie und Medizinischen Physik erhoben werden konnten.

Zur Person
Pia Baldinger-Melich, MD PhD, ist seit 2010 Mitarbeiterin im Neuroimaging Lab (Leiter: Rupert Lanzenberger) an der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Leiter: Siegfried Kasper) der MedUni Wien. Neben ihrer Tätigkeit als Assistenzärztin für Psychiatrie absolvierte sie erfolgreich das Doktoratsstudium für Klinische Neurowissenschaften (CLINS). In ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit der genetischen Ätiologie psychiatrischer Erkrankungen und dem serotonergen Neurotransmittersystem. Pia Baldinger-Melich hat in Rahmen ihrer Forschungstätigkeit zahlreiche Artikel publiziert.

 

» Doctoral Programme Clinical Neurosciences (CLINS)

» Website Neuroimaging Lab

» PreisträgerInnen Förderungspreise der Stadt Wien