Skip to main content

Andreas Gruber erhält Professur für Neurochirurgie an der JKU Linz

Oberarzt der Universitätsklinik der MedUni Wien wechselt nach Oberösterreich
Alle News

(Wien/Linz, 23-09-2016) Andreas Gruber, Oberarzt der Universitätsklinik für Neurochirurgie an der MedUni Wien, ist einer der ersten Professoren an der neuen Medizin-Fakultät der Linzer Kepler-Uni. Er erhält die Professur für Neurochirurgie.

Andreas Gruber (48) war ab 2014 alternierend mit Stefan Wolfsberger Geschäftsführender 1. Oberarzt der Universitätsklinik für Neurochirurgie der MedUni Wien. Gruber ist seit 20 Jahren im Fach Neurochirurgie tätig und forscht im Bereich der neurochirurgischen Intensivmedizin und der Hirngefäßchirurgie.

Zur Person
Geboren 1968 in Wien, absolvierte Andreas Gruber Schule und Studium in Wien und promovierte an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien (1992). Danach folgte die Facharztausbildung für Neurochirurgie an Universitätsklinik für Neurochirurgie in Wien unter Wolfgang Koos und Engelbert Knosp. Gruber ist zudem Additivfacharzt für Intensivmedizin und Notarzt und habilitierte im Jahr 2001. Er absolvierte Auslandsaufenthalte an der New York University 1994 und Oxford 1997. Seine wissenschaftlichen und klinischen Schwerpunkte liegen auf cerebrovaskulärer und endovaskulärer Neurochirurgie sowie neurochirurgischer Intensivmedizin.