Skip to main content

Georg Stary erhält Oscar-Gans-Förderpreis der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft

Alle News

(Berlin/Wien, 10-07-2017) Georg Stary, Dermatologe an der Klinischen Abteilung für Immundermatologie und infektiöse Hautkrankheiten der Universitätsklinik für Dermatologie der MedUni Wien und des AKH Wien, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Dermatologie anlässlich ihrer 49. Tagung in Berlin im Rahmen der Oscar-Gans-Preisverleihung mit einem Förderpreis ausgezeichnet.

Georg Stary erhielt den Förderpreis für seine wissenschaftliche Arbeit, publiziert unter dem Titel „A mucosal vaccine against Chlamydia trachomatis generates two waves of protective memory T cells.“ (Science 2015;348 aaa8205-1).

Chlamydien sind die häufigsten, sexuell übertragenen, bakteriellen Erreger weltweit. Pro Jahr infizieren sich rund 100 Millionen Menschen mit einer Chlamydien-Infektion, die eine der Hauptursachen für Unfruchtbarkeit bei Frauen und Eileiterschwangerschaft ist, aber auch Erblindung – vor allem in Entwicklungsländern- zur Folge haben kann. Einem internationalen Forscherteam unter maßgeblicher Mitarbeit von Georg Stary war es gelungen, herauszufinden, wie die Immunantwort gegen Chlamydien effizient und mittels Impfung präventiv angekurbelt werden kann.

Zur Person
Georg Stary studierte Medizin an der MedUni Wien und habilitierte sich im Fach der Dermatologie mit der Arbeit „Cutaneous Dendritic Cells at the Interface of Immunology, Allergy and Infectious Diseases – Potential Targets of Therapeutic Interventions“. Mit einem Max-Kade-Stipendium ging er am Ende seiner Facharztausbildung an die Harvard Medical School für einen vierjährigen Forschungsaufenthalt. Seit seiner Rückkehr an die Universitätsklinik für Dermatologie der MedUni Wien/AKH Wien im Jahr 2014 arbeitet er als Oberarzt und Arbeitsgruppenleiter an der Klinischen Abteilung für Immundermatologie und infektiöse Hautkrankheiten. Er ist Mitglied mehrerer medizinischer Fachgesellschaften und Träger mehrerer Auszeichnungen. Im Jahr 2008 wurde er von der MedUni Wien als Researcher of the Month ausgezeichnet.