Skip to main content

Franz X. Heinz zur „Friedrich-Loeffler-Vorlesung“ 2017 des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs in Greifswald eingeladen

Alle News

(Greifswald/Wien, 14-06-2017) Franz X. Heinz, ehemaliger Leiter des Zentrums für Virologie der MedUni Wien, hielt am 7. Juni die renommierte "Loeffler Lecture" 2017 des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs in Greifswald. Diese Veranstaltung findet seit 2012 einmal jährlich statt und führt international renommierte ForscherInnen zur Erinnerung an Friedrich Loefflers bahnbrechende Leistungen als Begründer der Virologie nach Greifswald und in das nach ihm benannte Friedrich-Loeffler Institut.

Das Thema des Vortrags von Franz X. Heinz lautete „Von Gelbfieber zu Zika: Globale Bedrohungen durch Flaviviren“. Er knüpfte damit an die frühe Entdeckungsgeschichte der Viren an und spannte den Bogen zu aktuellen Herausforderungen durch „Emerging Viruses“, insbesondere der Entwicklung neuer Impfstoffe.

Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald ist eine wissenschaftlich unabhängige Einrichtung in der Trägerschaft der Stiftung Alfried Krupp Kolleg Greifswald. Das Kolleg soll herausgehobener Forschung dienen und Projekte interdisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit verwirklichen. Im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Programms steht die Einladung von WissenschafterInnen zu Forschungsaufenthalten in Greifswald im Rahmen des Alfried Krupp Fellows-Programms, die Durchführung von wissenschaftlichen Vorträgen, Tagungen, Symposien und Sommerschulen, Graduiertenkollegs und Interdisziplinären Arbeitsgruppen.

Zur Person
Franz Xaver Heinz ist Professor für Virologie an der MedUni Wien und leitete von 2004 bis 2015 das Klinische Institut für Virologie (seit 2016 Zentrum für Virologie) der MedUni Wien. Er ist weiter als Forscher an der Universität aktiv. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Biologie von Flaviviren und Impfstoffe gegen Infektionen mit Flaviviren. Franz X. Heinz war und ist Mitglied zahlreicher internationaler Fachgesellschaften und Scientific Advisory Boards.