Skip to main content

MedUni Wien für internes Qualitätsmanagement ausgezeichnet

Alle News

(Wien, 11-10-2017) Nach Erfüllung der geforderten Auflagen wurde der MedUni Wien von der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung für ihr internes Qualitätsmanagement das Qualitätssiegel „AQ Austria zertifiziert“ verliehen. Damit wurde das interne Qualitätsmanagementsystem der MedUni Wien gemäß der Richtlinie für ein Audit des hochschulinternen Qualitätsmanagementsystems erfolgreich zertifiziert.

In der Leistungsvereinbarung 2013 bis 2015 wurde mit dem Wissenschaftsministerium festgehalten, dass die MedUni Wien sich bis Ende 2015 einem gesamthaften Audit des QM-Systems gemäß § 18 Abs. 1 Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz zu unterziehen hat. Im Zuge dessen wurde die AQ Austria mit der Durchführung des Audits im Juni 2013 vom damaligen Rektorat beauftragt. Die Zertifizierungsentscheidung im September 2015 erfolgte unter Auflagen, deren Erfüllung fristgerecht innerhalb zweier Jahre mittels eines Berichts an die AQ Austria nachgewiesen werden konnte. Nun wurde von der AQ Austria bestätigt, dass die Auflagen aus dem Audit 2015 an der Medizinischen Universität Wien erfüllt sind.

Die Zertifizierung selbst ist bis zum 22. September 2022 gültig.

Ein Audit ist ein Peer-Review-Verfahren, in dem die Organisation und Leistungsfähigkeit des hochschulinternen Qualitätsmanagementsystems in den Kernaufgaben und Querschnittsaufgaben der Hochschule beurteilt und zertifiziert werden. Das AQ Austria Audit unterstützt die Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements in allen Bereichen der Hochschule. Den Referenzrahmen des Audits bilden die Europäischen Standards und Leitlinien für Qualitätssicherung im Hochschulbereich (ESG), die internationale Auditpraxis sowie das Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz (HS-QSG) idgF.“

Zur AQ Austria
Die Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria) wurde 2012 auf der Basis des Hochschul-Qualitätssicherungsgesetzes (HS-QSG) als Qualitätssicherungsagentur für die österreichischen Hochschulen gegründet. Gemäß dem gesetzlichen Auftrag ist die AQ Austria für den gesamten Hochschulbereich (mit Ausnahme der Pädagogischen Hochschulen) in Österreich zuständig. In ihrer Tätigkeit orientiert sich die AQ Austria an folgenden Prinzipien:

•    Hochschulen tragen die Hauptverantwortung für die Qualität in allen ihren Leistungsbereichen und für die Qualitätssicherung und -entwicklung.
•    Die AQ Austria versteht ihre Verfahren als Ergänzung zur hochschulinternen Qualitätssicherung und orientiert sie an den selbstgesteckten Zielen der Hochschule. Sie ist in ihrer Tätigkeit unabhängig und weisungsfrei. Entscheidungen in Qualitätssicherungsverfahren werden ausschließlich nach Qualitätsgesichtspunkten getroffen.
•    Die Durchführung von Qualitätssicherungsverfahren orientiert sich an internationalen Maßstäben der guten Praxis, vor allem an den Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area (ESG).
•    Grundlage für die Entwicklung von Verfahrensregeln und Standards oder Kriterien ist die Zusammenarbeit mit den Hochschulen und anderen Interessenträgern.