Skip to main content

MedUni Wien als Zentrum für Knochenmark- und Stammzelltransplantation international akkreditiert

Alle News

(Wien, 07-03-2018) Das Programm für Knochenmark- und Stammzelltransplantation an der Universitätsklinik für Innere Medizin I (Programmdirektor Peter Kalhs) gemeinsam mit der Transfusionsmedizin an der Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin der MedUni Wien/AKH Wien (Nina Worel) hat eine internationale, fachspezifische Akkreditierung für autologe und allogene Stammzelltransplanation und Zelltherapie erhalten. 

Diese Akkreditierung nach JACIE (nähere Details siehe unter jacie.org) weist das gemeinsame Programm als eines nach internationalen fachspezifischen Standards arbeitendes aus; diese Akkreditierung ist nicht nur eine Anerkennung für die Qualität des Programms, sie stellt auch zunehmend eine Voraussetzung zur Durchführung hochspezialisierter Zelltherapie-Verfahren, speziell im Rahmen von internationalen Studien, dar.

Seit 1998 besteht das Joint Accreditation Committee - ISCT & EBMT der Europäischen Gesellschaft für Blut- und Knochenmarktransplantation (EBMT) und der Internationalen Gesellschaft für Zelluläre Therapie (ISCT). Basierend auf dem damals bereits bestehenden FAHCT-Programm (später FACT) in den USA bietet es einen inspektionsbasierten Akkreditierungsprozess im Bereich der Transplantation hämatopoetischer Stammzellen (HSC) nach etablierten internationalen Standards an.

JACIE arbeitet mit der Stiftung für die Akkreditierung von zellulärer Therapie (FACT) zusammen, um globale Standards für die Bereitstellung qualitativ hochwertiger medizinischer und laboratorischer Praktiken in der Zelltherapie zu entwickeln und aufrechtzuerhalten. Basierend auf diesen Standards bietet JACIE die Akkreditierung von Transplantationsprogrammen an, um Gesundheitseinrichtungen und Einrichtungen, die HSC-Transplantationen durchführen, zu ermutigen, Qualitätsmanagementsysteme zu etablieren und aufrechtzuerhalten, die alle Aspekte ihrer Aktivitäten beeinflussen und sich kontinuierlich verbessern.

Vorrangiges Ziel von JACIE ist es, durch die Entwicklung globaler Standards und eines international anerkannten Akkreditierungssystems eine qualitativ hochwertige PatientInnenversorgung und Laborleistung in hämatopoetischen Stammzellensammel-, -verarbeitungs- und -transplantationszentren zu fördern.