Skip to main content

Thomas Staudinger bei Superbrands Gala als Persönlichkeit des Jahres ausgezeichnet

MedUni Wien erneut als starke Marke mit Superbrands Austria Award ausgezeichnet
Alle News
Bild: Laszlo Erhardt
v.l.n.r.: Andras Wiszkidenszky (Superbrands), Thomas Staudinger und Vizerektorin Michaela Fritz

(Wien, 19-11-2021) Thomas Staudinger, Intensivmediziner an der Universitätsklinik für Innere Medizin I von MedUni Wien und AKH Wien, und Leiter einer der Intensivstationen am AKH Wien, wurde bei der Superbrands Gala als Persönlichkeit des Jahres ausgezeichnet. Die Jury würdigte Staudingers Rolle als „Corona-Erklärer“ und Vorbild. Auch die MedUni Wien erhielt erneut als starke Marke den Superbrands Austria Award.

Als Persönlichkeit des Jahres wird jedes Jahr eine Person mit Vorbildfunktion ausgewählt, Vorbild ausgewählt, etwa im Sport, in der Wissenschaft oder in der Kunst, die für die Gesellschaft als Ganzes beispielgebend ist, die junge Menschen inspiriert und die durch ihre Leistungen und ihren Einfluss eine persönliche Marke aufbaut. Es ist kein Zufall, dass der diesjährige Preisträger aus dem Gesundheitssektor kommt, heißt es von den Veranstaltern der Gala, in den vergangenen fast zwei Jahren hätten die wahren HeldInnen in Krankenhäusern, Forschungsinstituten und Rettungswägen gearbeitet.
Thomas Staudinger ist habilitierter Facharzt für Innere Medizin und Intensivmedizin. Er ist ärztlicher Leiter der Intensivstation (13.i2) der Universitätsklinik für Innere Medizin I von MedUni Wien und AKH Wien und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für internistische und allgemeine Intensivmedizin und Notfallmedizin (ÖGAIN).

MedUni Wien erneut als starke Marke ausgezeichnet
Die Marke „MedUni Wien“ hat sich in den vergangenen Jahren in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit so etabliert, dass sie als starke Marke wahrgenommen und erkannt wird. Neben einem einheitlichen Gesamtauftritt im Rahmen des Corporate Designs tragen auch ExpertInnen wie Thomas Staudinger mit ihren Auftritten in der Öffentlichkeit dazu bei, dass das stimmige Gesamtbild der Marke MedUni Wien in der Öffentlichkeit wahrgenommen und von KommunikationsexpertInnen als eine der Top-Marken Österreichs eingeschätzt wird.

Über Superbrands International
Als Superbrands gelten jene Marken, die im jeweiligen Marktsegment oder im Markt insgesamt ein sehr gutes Image aufgebaut haben und im Vergleich zu den Mitbewerbern der Öffentlichkeit konkrete oder zumindest wahrnehmbare Vorteile bieten. Das Superbrands Programm wurde vor rund 20 Jahren in Großbritannien von Marketing- und KommunikationsexpertInnen eingeführt. Es hat zwei Ziele: Außerordentlich starke Marken ins Rampenlicht zu rücken und darüber hinaus anderen Marktteilnehmern ein starkes Vorbild zu geben, um für die eigene Marke zu lernen. Seither ist das Programm weltweit expandiert. In 90 Ländern, verteilt auf fünf Kontinente, gibt es die Superbrand-Auszeichnung mittlerweile.
In Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Gfk Austria wurden die VerbraucherInnen in Österreich zunächst nach ihren Lieblingsmarken befragt. Demzufolge hat das Superbrands Brand Council, ein unabhängiges Expertengremium, die erhobenen Marken bewertet und in der Folge zu Superbrands gewählt.