Qualitätssicherung durch etablierte Forschung

Ab dem Sommersemester 2014 bietet die Medizinische Universität Wien einen Lehrgang für Psychotherapieforschung an. Dieser Lehrgang wurde vom Bundesministerium für Gesundheit und Frauen in Auftrag gegeben und hat zum Ziel, strukturierte Lehrgänge zur Psychotherapieforschung im Sinne einer Qualitätssicherung zu etablieren.

Das Studienangebot ist berufsbegleitend auf zwei Jahre angelegt
und schließt mit dem international anerkannten Master of Science (MSc) ab.

Leiterin: Assoc.Prof.in Priv.-Doz.in Dr.in Henriette Löffler-Stastka

 

Start des 2. Universitätslehrgangs Psychotherapieforschung

Am 29. April 2016 beginnt unser zweiter Universitätslehrgang "Psychotherapieforschung".

 

 

Veranstaltungen

 

Psychotherapieforschung – Neurowissenschaften – Komplexe Systeme 20. – 21. Juli 2016 Kloster Seeon[mehr]

 

20. bis 22. September 2017, Examination Schools, Oxford, UK[mehr]

 
 

News

 
   

An Open Door Review of Clinical, Conceptual, Process and Outcome Studies in Psychoanalysis

 
 

(Wien, 04-12-2015) Henriette Löffler-Stastka von der Universitätsklinik für Psychoanalyse und Psychotherapie der MedUni Wien wurde als Österreich-Koordinatorin einer weltweiten Studie der Society for Psychotherapy zur Therapie-Ausbildungsforschung nominiert.

 
 

Vortrag von Prof. Löffler-Stastka vom letzten HOPP-Alumni Abend (Dezember 2014)

 
 
 

Der Tagungsband zur wissenschaftlichen Fachtagung am 7. und 8. November 2014 „Praxisorientierte Psychotherapieforschung. Verfahrensübergreifende, patientenorientierte Aspekte und Kompetenzentwicklung“ (ISBN 978-3-85159-192-7) der Koordinationsstelle Psychotherapieforschung an der Gesundheit Österreich GmbH / Geschäftsbereich ÖBIG bietet Gelegenheit, die Plenarvorträge und die Beiträge der acht parallelen Sessions nachzulesen. Ziel der Fachtagung war, aktuelle Entwicklungen und neue Paradigmen der praxisorientierten Psychotherapiewissenschaft sowie das Spektrum der österreichischen Psychotherapieforschung anhand aktueller Forschungsprojekte (in den Parallelsessions) umsetzungsnahe darzustellen. Die Fachtagung bildete ein Forum für den fachlichen Austausch zwischen Psychotherapieforschungs- und Ausbildungsinstitutionen sowie interessierten Forschern/Forscherinnen in Österreich und wollte eine Brücke zwischen Forschungsprofis und Forschungsinteressierten bauen. Tagungsband zur Fachtagung Psychotherapieforschung (PDF, 8 MB)

 
 
 
 

Featured