Skip to main content English

Adipositastag 2022

Online-Event am 4. März 2022, 17 bis 20 Uhr

Übergewicht beeinträchtigt nicht nur das Wohlbefinden, sondern ist auch ein enormes Gesundheitsrisiko. Denn Betroffene haben mit Folgeerkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes zu kämpfen.

Bereits 2,1 Milliarden Menschen weltweit sind übergewichtig, 671 Millionen davon haben Adipositas – gemessen anhand eines Body-Mass-Index (BMI) von über 30 kg/m². Anlässlich des Welt-Adipositastags am 4. März 2022 sprachen ExpertInnen der MedUni Wien sowie Betroffene über ihre Erfahrung und präsentierten Lösungen.

Hier können Sie die Vorträge ansehen:

Abspielen

Alle Fragen, die in den Fragerunden während der Livestreams aus Zeitgründen nicht beantwortet werden konnten, werden demnächst hier auf der Webseite schriftlich kommentiert.


Hier können Sie das "MeinMed"-Gespräch "Adipositas im Alltag ansehen.

PatientInnen berichten über ihre Erfahrungen mit starkem Übergewicht, wie sie es geschafft haben, die Adipositas zu überwinden und welche Veränderungen dies mit sich bringt.

Abspielen

Das Programm am Adipositastag

17 bis 19 Uhr | Information von ExpertInnen

Gerhard Prager | © MedUni Wien/feelimage

Initiator und Programmgestaltung

Gerhard Prager ist Professor für bariatrische Chirurgie der Medizinischen Universität Wien und President Elect der weltweiten Fachgesellschaft in diesem Bereich (IFSO - International Federation for the Surgery of Obesity and Metabolic Disorders). An der Universitätsklinik für Allgemeinchirurgie von MedUni Wien/AKH Wien leitet er auch die Adipositasambulanz.

Adipositas überwinden – positive Folgen

Bianca Itariu leitet die Adipositasambulanz der Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel an der Universitätsklinik für Innere Medizin III, MedUni Wien/AKH Wien. Als Forscherin beschäftigt sie sich mit Therapieoptionen bei Adipositas und Nachsorge nach bariatrischen Operationen. In ihrem Vortrag berichtet sie über die positiven Auswirkungen, die Menschen, die eine Adipositas überwunden haben, erleben.

Birgit Lötsch

Gibt es die Wunderdiät?

Ernährung spielt beim Thema Übergewicht eine wesentliche Rolle. Birgit Lötsch ist Diätologin an der Klinik Landstraße und Expertin im Bereich der ernährungsmedizinischen Beratung und Therapie. Sie ist spezialisiert auf Ernährung bei Adipositas und nach bariatrischen Eingriffen. Zum Vortrag

Florian Kiefer | © MedUni Wien/feelimage

Ist Adipositas hormongesteuert?

Florian Kiefer leitet die Spezialambulanz für Hormonelle Erkrankungen an der Universitätsklinik für Innere Medizin III von MedUni Wien/AKH Wien. Als Experte für Endokrinologie berichtet er über das Zusammenspiel von Adipositas und Hormonen.

Johanna Brix

Neue Therapieoptionen zur Gewichtsreduktion

Johanna Brix ist Oberärztin und Stationsleiterin an der Medizinischen Abteilung mit Diabetologie, Endokrinologie und Nephrologie der Klinik Landstraße in Wien und Vizepräsidentin der Austrian Obesity Association. Sie spricht über Optionen der Behandlung von Adipositas abseits chirurgischer Lösungen.

Philipp Beckerhinn

Bewährtes und Neues in der chirurgischen Behandlung der Adipositas

Philipp Beckerhinn gibt in seinem Vortrag Einblicke in die Adipositaschirurgie und zeigt neue Methoden auf. Beckerhinn ist Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Adipositas- und Metabolische Chirurgie und österreichischer Repräsentant der International Federation for the Surgery of Obesity and Metabolic Disorders (IFSO). Klinisch ist er als erster Oberarzt an der Abteilung für Chirurgie mit Adipositaszentrum am Landesklinikum Hollabrunn tätig. Zum Vortrag

Florian Thalhammer | © MedUni Wien/feelimage

Covid und Adipositas

Covid-19-Experte Florian Thalhammer von der Universitätsklinik für Innere Medizin I von MedUni Wien/AKH Wien bespricht in seinem Vortrag die Zusammenhängen zwischen Adipositas und schweren Verläufen bei einer Covid-19 Erkrankung.

Susanne Greber-Platzer | © MedUni Wien/feelimage

Adipositas bei Jugendlichen - frühzeitig helfen: Was kann ich zu Hause machen?

Susanne Greber-Platzer ist Leiterin der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde von MedUni Wien/AKH Wien. Sie spricht über Möglichkeiten, die Eltern haben, wenn ihr Kind zu Übergewicht neigt oder bereits adipös ist.

Daniel Weghuber

Adipositas bei Jugendlichen - frühzeitig helfen: Programme in Österreich

Über die Programme in Österreich, die sich speziell an Jugendliche mit Adipositas richten, berichtet Daniel Weghuber, Vorstand der Uniklinik für Kinder- und Jugendheilkunde des Uniklinikums Salzburg. Daniel Weghuber ist auch Präsident und Fachbereichsvertreter Pädiatrie der Obesity Acedemy Austria.

Live Q&A-Session zu "Adipositas bei Jugendlichen - frühzeitig helfen: Programme in Österreich"

19 bis 20 Uhr | "MeinMed"-Gespräch mit Betroffenen

© Shutterstock | Yuriy Maksymiv

Leben mit Adipositas im Alltag

Drei PatientInnen berichten im "MeinMed"-Gespräch über ihre Erfahrungen mit starkem Übergewicht, wie sie es geschafft haben, die Adipositas zu überwinden und welche Veränderungen dies mit sich bringt. Das Gespräch moderierte Barbara Andersen, Klinische- und Gesundheitspsychologin und Leiterin der adipositaschirurgischen Selbsthilfegruppe im AKH. Wir danken Monika Kowarzik und Christoph Langer, dass sie hier ihre sehr persönlichen Erfahrungen teilen.

In Kooperation mit MeinMed

MeinMed befähigt Menschen dazu, gesünder zu leben und steigert deren Gesundheitskompetenz. Jede:r durchläuft in seinem Leben unterschiedliche Phasen, die durch Höhen und Tiefen geprägt sind. Vor allem wenn – bei sich selbst oder bei den Liebsten – eine Krankheit diagnostiziert wird, ist der Zugang zu fundierten medizinischen Informationen wichtig.


Ich möchte informiert werden

Melden Sie sich an, wenn Sie über Neuigkeiten zum Adipositastag informiert werden wollen!

Datenschutzerklärung gemäß Datenschutz-Grundverordnung

Ihre Daten werden nur für die Verarbeitung Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung verwendet und entsprechend der DSGVO nach Ablauf der Speicherfrist wieder gelöscht.
» Nähere Informationen

Hinweis: Wir weisen darauf hin, dass am Veranstaltungsort Fotos und/oder Videos
angefertigt werden. Diese können zu Zwecken der Dokumentation und Nachberichterstattung der Veranstaltung in Print- und Online-Medien, auf verschiedenen Social-Media-Plattformen und auf der Website der MedUni Wien und des AKH Wien veröffentlicht werden.

Bleiben Sie auch in unserem Facebook-Event auf dem Laufenden!


Service

Kompetente Anlaufstellen in ganz Österreich

Im Frühjahr 2022 bieten zahlreiche zertifizierte Zentren in Österreich die Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen, zum Beispiel an einem Tag der offenen Türe oder bei einem Kennenlern-Besuch. Die meisten dieser Einrichtungen haben Spezialabteilungen mit ExpertInnen sowohl im internistischen als auch chirurgischen Bereich, manche sind auch zusätzlich auf Kinder und Jugendliche mit Adipositas spezialisiert.

Die Zentren finden Sie hier

Webinare zum Thema Stoffwechsel in Kooperation mit "MeinMed"

Hier können Sie die Vorträge nachsehen:

  • "Ernährung und Darmgesundheit", Assoc. Prof.in Priv.-Doz.in DDr.in Eva Untersmayr-Elsenhuber; MedUni Wien, Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung
  • "Diabetes", Dr. Jürgen Harreiter, MSc PhD, MedUni Wien/AKH Wien, Universitätsklinik für Innere Medizin III
  • "Adipositas", Dr.in Bianca Itariu, PhD, MedUni Wien/AKH Wien, Universitätsklinik für Innere Medizin III

Archiv

Adipositas Tag 2021

Übergewicht beeinträchtigt nicht nur das Wohlbefinden, sondern ist auch ein enormes Gesundheitsrisiko. Denn Betroffene haben mit Folgeerkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes zu kämpfen. ExpertInnen der MedUni Wien und des AKH Wien bieten Informationen aus erster Hand.


Veranstalter

Eine Initiative von MedUni Wien und AKH Wien zum Welt-Adipositastag am 4. März 2022

Sponsoren

Kooperationspartner