Skip to main content

Josef Smolen mit Goldenem Rathausmann ausgezeichnet

Alle News
Bild: PID/Jobst
Josef Smolen mit Bürgermeister Michael Häupl und Stadträtin Sandra Frauenberger

(Wien, 12-01-2017) Josef Smolen, Leiter der Universitätsklinik für Innere Medizin III der MedUni Wien/AKH Wien, wurde von Bürgermeister Michael Häupl mit dem Goldenen Rathausmann ausgezeichnet.

Der Goldene Rathausmann wird vom Bürgermeister der Stadt Wien an besonders verdienstvolle Persönlichkeiten vergeben. Anders als Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, die eines offiziellen Beschlusses bedürfen, wird die Vergabe des Goldenen Rathausmannes vom Wiener Bürgermeister entschieden.

Zur Person
Josef Smolen, geboren 1950, wuchs in Wien auf und absolvierte das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien. 1975 promovierte Smolen, arbeitete sodann am  Institut für Immunologie und danach als Assistenzarzt an der II. Medizinischen Universitätsklinik sowie an der Universitätsklinik für Kardiologie und der II. Universitätsklinik für Gastroenterologie internistisch ausgebildet. 1980-81 war er Stipendiat an den National Institutes of Health in Bethesda, Maryland, USA. 1982 kehrte er an die 2. Medizinische Universitätsklinik (Rheumatologie) zurück und wurde dort 1983 Oberarzt.

1985 habilitierte Josef Smolen in Klinischer Immunologie und 1987 in Innerer Medizin. 1989 wurde er mit der Leitung der 2. Medizinischen Abteilung im Krankenhaus Lainz betraut. 1995 wurde er auf den Lehrstuhl für Rheumatologie an der Universitätsklinik für Innere Medizin III der Universität Wien berufen. Er ist Leiter der klinischen Abteilung für Rheumatologie sowie der Universitätsklinik für Innere Medizin III, war Präsident bzw. Vorsitzender verschiedener internationaler und nationaler Organisationen und gilt als einer der meistzitierten Rheumatologen weltweit.