Skip to main content

Medizinische Physik

Studium6 Semester (90 ECTS)

Studiensprache Englisch

Nächster StartTBA

Kosten 4.740,-

LeitungAo.Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Birkfellner

TagsMedizinphysikerInnen in klinischen Einrichtungen, Allgemeine Strahlenschutzverordnung, Strahlenschutzbeauftragte, Fachanerkennung

Aktuelle Information:

Aufgrund der aktuellen SARS-CoV2-Situation wird der Lehrgang in Form von "distance-learning" starten. 

Ziel des Universitätslehrgangs ist die postgraduale Ausbildung von PhysikerInnen und AbsolventInnen verwandter Studienrichtungen auf dem Gebiet der Medizinischen Physik mit dem Schwerpunkt der Tätigkeit im Krankenhaus.

Der Unterrichtsplan sieht die Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse vor, die die/den AbsolventIn befähigen, als MedizinphysikerIn im Krankenhaus in Diagnose und Therapie von PatientInnen mitzuwirken bzw. bei einschlägigen Industrieunternehmungen die Entwicklung und die Herstellung neuartiger medizinisch-technischer Geräte in verantwortungsvoller Position zu übernehmen. Darüber hinaus werden alle gemäß § 28 der StrSchVO (Strahlenschutzverordnung) erforderlichen Kenntnisse für die Wahrnehmung des Strahlenschutzes als Strahlenschutzbeauftragte/r vermittelt. AbsolventInnen des Universitätslehrgangs werden auch als qualifizierte MedizinphysikerInnen gemäß 3. Abschnitt § 6 der Medizinischen Strahlenschutzverordnung durch das zuständige Bundesministerium anerkannt und befähigt, alle in der MedStrSchV bezeichneten, einschlägigen Tätigkeiten selbstständig durchzuführen.

Das Berufsbild des/der Medizinphysikers/Medizinphysikerin ist ein in Österreich anerkannter Gesundheitsberuf.

Der Lehrgang wird unter Berücksichtigung bestimmter Voraussetzungen durch die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Physik e.V. anerkannt.

Universitätslehrgang Medizinische Physik

Medizinische Universität Wien

Spitalgasse 23
1090 Wien

E-Mail: ulg-medphysik@meduniwien.ac.at