Skip to main content

Auszeichnungen für ExpertInnen der MedUni Wien durch die Gesellschaft für Notfall- und Katastrophenmedizin

Alle News

(Wien, 25-10-2017) Katharina Tscherny und Raphael van Tulder von der Universitätsklinik für Notfallmedizin der MedUni Wien/AKH Wien wurden beim diesjährigen Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Notfall- und Katastrophenmedizin (16./17.10. in Bad Hofgastein) für ihre Forschungsarbeit geehrt.

Katharina Tscherny erhielt für ihre Arbeit „Frühzeitige Identifikation von PatientInnen mit einem sehr geringen Risiko für ein Akutes Koronarsyndrom mittels Triageinformationen und EKG“ den Abstract-Preis. Sie konnte in ihrer Studie an über 2.700 PatientInnen zeigen, wie Personen mit unterschiedlichem Risikoprofil für eine potentiell bedrohliche Ursache ihrer Beschwerden bereits frühzeitig ohne Labortests identifiziert werden können.

Raphael van Tulder wurde der mit 5.000 Euro dotierte Reinhard Malzer-Forschungspreis der ÖNK zur Durchführung des Projekts „The influence of inflated cuff balloon of the laryngeal tube compared to the endotracheal tube on carotid artery blood flow in anaesthetized patients“ zugesprochen. In dieser Studie sollen potentielle Auswirkungen unterschiedlicher Methoden des Atemwegsmanagements im Rahmen der Reanimation auf die Hirndurchblutung untersucht werden.

Wissenschaftliches Umfeld
Die Universitätsklinik für Notfallmedizin gilt, wie im jüngsten CWUR-Ranking bestätigt, als eine der weltweit führenden Forschungsinstitutionen auf ihrem Gebiet. Die beiden Ausgezeichneten sind Teil der Arbeitsgruppe von Wolfgang Schreiber mit den Schwerpunkten Kardiovaskuläre und Präklinische Notfallmedizin.

Zu den Personen
DGKP Katharina Tscherny, BSc, BSc, MSc ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Diplomierte Krankenpflegerin an der Klinik für Notfallmedizin. Nach Abschluss der Bachelor- und Masterstudien in Pflegewissenschaften und in Health Sciences studiert sie derzeit Humanmedizin an der KLU.
Priv.-Doz. Dr. Raphael van Tulder ist Facharzt für Innere Medizin, Allgemeinmediziner, Notarzt und Flugrettungsarzt. Nach seiner Habilitation an der Klinik für Notfallmedizin im Jänner 2017 absolviert er derzeit die Additivfachausbildung in Kardiologie im KH Krems.