Skip to main content

Basisinformationen

Jahresberichte

MedUni Wien Jahresbericht 2019

Wir übernehmen Verantwortung

Neben der Erfüllung unserer Kernaufgaben, Forschen und Lehren, sind wir als Universität verpflichtet, die gewonne-nen Erkenntnisse der Gesellschaft zugutekommen zu lassen. Das ist mit „Third Mission“ gemeint. Eigentlich ist es für uns aber eine „fourth mission“, da auch die Routinebetreuung von PatientInnen auf höchstem Niveau zu unseren Kernaufgaben zählt.

Die „Third Mission“ basiert auch auf der Nutzung wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie dem Transfer von Techno-logien und Innovationen durch Wirtschaftskooperationen. Dabei stehen unsere ExpertInnen auch zunehmend im Blickfeld der internationalen Öffentlichkeit, die von uns auch eine adäquate Wissenschaftskommunikation erwartet.

Die derzeitigen Entwicklungen der Digitalisierung und Molekularen Medizin haben zu einer noch nie dagewesenen Beschleunigung des medizinischen Fortschritts geführt. In zunehmendem Maße wird die Medizin personalisiert. Die MedUni Wien wird daher alles unternehmen, um auch in dieser herausfordernden Zeit ihrer Rolle als medizinische Leitinstitution und Botschafterin für medizinische Innovation gerecht zu werden und gesellschaftliche Verantwor-tung zu übernehmen. Dafür haben wir mit den im Entwicklungsplan bis 2024 festgehaltenen baulichen Projekten am MedUni Campus AKH mit den zukunftsweisenden Zentren für Präzisionsmedizin, Translationale Medizin sowie Technologietransfer und dem vorklinischen Bauprojekt MedUni Campus Mariannengasse die unterstützenden, strategischen Maßnahmen gesetzt.

Markus Müller

"In unserer Rolle als führende Wissenschaftsinstitution in Österreich übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung und bemühen uns, die Gesellschaft auf dem Weg in eine Zeit des beschleunigten medizinischen Fortschritts unterstützend zu begleiten."

Univ. Prof. Dr. Markus Müller Rektor der Medizinischen Universität Wien
Univ. Prof. Dr. Markus Müller
Univ. Prof. Dr. Markus Müller Rektor der Medizinischen Universität Wien

Zentrum für Präzisionsmedizin

Die Zukunft ist zum Greifen nah
Neue Forschungszentren am MedUni Campus AKH

Zentrum für Präzisionsmedizin

Die ersten Schritte zur Realisierung der Vision eines integrierten MedUni Campus als Katalysator, um Wien als Top-Standort für die Medizin der Zukunft in Europa zu etablieren, sind gesetzt. Dafür sollen die neu entstehenden Zentren auf dem MedUni Campus AKH mit den bis 2024 im MedUni Campus Mariannengasse zusammenziehenden vorklinischen Einrichtungen zusammenwachsen.


Basisinformation zur MedUni Wien

Die Medizinische Universität Wien (kurz: MedUni Wien) ist eine der traditionsreichsten medizinischen Ausbildungs- und Forschungsstätten Europas.

Mit rund 8.000 Studierenden ist sie heute die größte medizinische Ausbildungsstätte im deutschsprachigen Raum.

Mit ihren

  • 29 Universitätskliniken und klinischen Instituten
  • 12 medizintheoretischen Zentren und
  • zahlreichen hochspezialisierten Laboratorien

zählt sie auch zu den bedeutendsten Spitzenforschungsinstitutionen Europas im biomedizinischen Bereich.

Für die klinische Forschung stehen über 48.000m² Forschungsfläche zur Verfügung. Im Juni 2010 wurde mit dem Anna Spiegel Forschungsgebäude ein eigenes Laborgebäude mit hochspezialisierten Core Facilities eröffnet.