Skip to main content

Ignaz Semmelweis - Pioneer and Visionary in Medicine

Der in Budapest geborene Wiener Chirurg und Geburtshelfer gilt als Pionier der Hygiene in der Medizin und als ein Kämpfer für den medizinischen Fortschritt.
Gegen starken Widerstand begründete er um 1847 an der ersten Wiener Geburtsklinik die strengen Händehygiene-Vorschriften in Spitälern. Damit konnte er die Sterblichkeit bei Kindbettfieber signifikant senken. Erst nach seinem Tod mit nur 47 Jahren wurden der große Arzt und Mediziner und seine Errungenschaften entsprechend gewürdigt. Er gilt als
einer der bekanntesten, zeitlebens verkannten Legenden der medizinischen Wissenschaft.

Dieser Film von Carola Timmel, Simon Casetti, Wolfgang Bledl und Lisa Lerchbacher entstand im Jahr 2018 und wurde beim Festsymposium „200 Jahre Semmelweis“ von MedUni Wien, AKH Wien, und Semmelweis Foundation am 21. Juni 2018 erstmals gezeigt.

Special Guest: Didier Pittet

 

13:00 - 14:45 Uhr Eröffnung und Festvorträge

  • Eröffnung
    Markus Müller, Rektor der Medizinischen Universität Wien
    Ágoston Szél, Rektor der Semmelweis Universität Budapest
  • „200 Jahre Semmelweis“
    A movie filmed and produced by Carola Timmel, Simon Casetti, Wolfgang Bledl and Lisa Lerchbacher
  • „Semmelweis - familiäre Bande und Orte der Erinnerung“Tivadar Hüttl, Semmelweis Universität Budapest
    UrUr-Enkel von Ignaz Semmelweis
    Präsentation
  • Vorstellung von Didier Pittet
    Manfred Rotter, Professor Emeritus am Klinischen Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie, MedUni Wien / AKH Wien
    Präsentation
  • Keynote: „Ignaz Semmelweis: his impact on the current millennium“
    Didier Pittet, Infection Control Programme, University of Geneva
    Hospitals and Faculty of Medicine, Lead Adviser, SAVE LIVES: Clean Your Hands, WHO Headquarter, Geneva
    Präsentation folgt in Kürze

14:45 – 15:15 Uhr Pause mit Ausstellung
Semmelweis Exponate aus den Sammlungen der Medizinischen Universität Wien im Josephinum

15:15 – 16:35 Uhr Fachvorträge

  • „Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle im 21. Jahrhundert“
    Elisabeth Presterl, Universitätsklinik für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle, MedUni Wien / AKH Wien
    Präsentation
  • „Händehygiene: von der Werkbank zum Patienten“
    Ojan Assadian, Universitätsklinik für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle, MedUni Wien / AKH Wien
    Präsentation
  • „Hygiene und Präzisionsmedizin“
    Magda Diab-El Schahawi, Universitätsklinik für Krankenhaushygiene und Infektionskontrolle, MedUni Wien / AKH Wien
    Präsentation
  • „Zur Rolle der Gesundheits- und Krankenpflege bei der Entwicklung und Umsetzung von Hygienemaßnahmen“
    Elisabeth Grohmann, Rudolfinerhaus
    Präsentation

16.35 – 17.20 Uhr Podiumsdiskussion und Zusammenfassung

  • „Semmelweis-Reflex: Könnte es wieder passieren?“
    • Anna Durnová, Politikwissenschafterin
    • Hans Härting, AssekuRisk Safety Management
    • Klaus Markstaller, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie, MedUni Wien / AKH Wien
    • Markus Müller, Medizinische Universität Wien
    • Didier Pittet, Universitätsklinikum Genf und WHO

Moderation und Zusammenfassung
Bernhard Küenburg, Semmelweis Foundation

ab 17.30 Uhr Networking

Händehygiene rettet Leben – jeden Tag

200. Geburtstag von Ignaz Semmelweis

Am 1. Juli 2018 jährt sich der Geburtstag von Ignaz Semmelweis zum 200. Mal. Am Donnerstag, den 21.06.2018 veranstalteten MedUni Wien, AKH Wien und der in Wien ansässige Semmelweis Verein zu Ehren des Wiener Chirurgen und Geburtshelfers, Begründers der evidenzbasierten Medizin und des „Erfinders“ der Händehygiene ein Fachsymposium.

News

Das Symposium "200 Jahre Semmelweis" ist eine gemeinsame Veranstaltung der MedUni Wien, dem AKH Wien und der Semmelweis Foundation mit freundlicher Unterstützung von B. Braun.