Skip to main content

Zentrum für Gerichtsmedizin

Medizinisch-Theoretische Einrichtungen

Leiter: Univ.-Prof. Dr. Daniele U. Risser
Stellvertretender Leiter: Ao.Univ.-Prof. Dr. Christian Reiter


Zentrum für Gerichtsmedizin
Sensengasse 2
1090 Wien

T: +43 (0)1 40160-35602
F: +43 (0)1 40160-935603

Zur Department-Website

Gerichtsmedizin ist die medizinisch-forensische Wissenschaft im Dienste der Menschen und Wahrheit. Diese Disziplin hat sich historisch betrachtet von dem aus Kriminalromanen bekannten "Detektiv mit dem Skalpell" heute zu einer multidisziplinären forensischen High-Tech-Wissenschaft entwickelt und gewandelt.

Die gerichtsmedizinische Forschung an der MedUni Wien umfasst dabei sowohl eigenständige Forschung als auch die Adaptierung, Implementierung und Validierung von wissenschaftlichen Erkenntnissen anderer Fachgebiete für spezifisch forensische Zwecke. Forensische Forschung ist hochqualitative universitäre Forschung, die international ausgerichtet ist. Die angewandte Forschung ergibt sich aus speziellen hoheitlichen Fragestellungen  (z.B. die Identifikation von Menschen mittels DNA-Analyse, der Nachweis von Giften, die Beurteilung einer Beeinträchtigung durch Drogen und Medikamente im Straßenverkehr etc.), welche in anderen naturwissenschaftlichen Fächern nicht in dieser Form bearbeitet werden.

Abteilung

 "Wir, die Mitarbeiter am Department für Gerichtsmedizin der Medizinischen Universität Wien, haben uns zum Ziel gesetzt, Auftraggeber und Angehörige bestmöglich mit Expertisen nach folgenden Standards zu versorgen: State of the art in Abwicklung und Ausführung; Objektivität, d.h. allein sachlichen Gegebenheiten verpflichtet sowie Verständlichkeit und Nachvollziehbarkeit."

Univ.-Prof. Dr. Daniele U. Risser Leiter der Gerichtsmedizin