Skip to main content English

18. Lauf für die Krebsforschung

5. Oktober 2024, 10 bis 14 Uhr

Am 5. Oktober 2024 verwandelt sich der Unicampus Altes AKH zwischen 10.00 und 14.00 Uhr wieder in eine Laufarena für den guten Zweck. Der diesjährige Krebsforschungslauf steht unter dem Motto: „The distance is nothing, it's only the first step that is difficult.” (Marquise du Deffand). Lassen Sie uns gemeinsam einen Beitrag leisten!


Save the date

Jetzt gleich selbst vormerken und weitersagen: am Samstag, dem 5. Oktober 2024 zwischen 10 und 14 Uhr läuft wieder alles für die Krebsforschung. Über die Details halten wir Sie hier auf unserer Website, im Newsletter und auf Social Media auf dem Laufenden.


Das Krebsforschungs-Laufshirt

„The distance is nothing, it's only the first step that is difficult.” (Marquise du Deffand)

Unser diesjähriges Funktions-Shirt zum Krebsforschungslauf 2024 hat die Farbe Navy-Blue. Das Shirt gibt es ab sofort um 25 Euro im MedUni Shop im AKH Wien und online auf Bestellung unter shop@meduniwien.ac.at. Sichern Sie sich Ihr diesjähriges Laufshirt! Der Gewinn aus dem Verkauf wird zur Gänze an die Initiative für Krebsforschung gespendet.

Gemeinsam für die Krebsforschung

3.500 Läufer:innen und 86 Unternehmen haben den 17. Krebsforschungslauf unterstützt. Dank Ihrer Unterstützung dürfen wir eine Spendensumme von 260.000 € verkünden!

Wir bedanken uns von ganzem Herzen für die tausenden Kilometer, die jahrelangen Sponsor:innen und Partner:innen, die vielen Laufteams und den großen Beitrag für den medizinischen Fortschritt. Die Spendengelder fließen natürlich auch dieses Jahr wieder zu 100 % in Forschungsprojekte der Initiative Krebsforschung der MedUni Wien.


After-Run-Video Krebsforschungslauf 2023

Abspielen

Das war der Krebsforschungslauf 2023

Wir bedanken uns bei allen Läufer:innen, Sponsor:innen und Unterstützer:innen!

Die Ziellinie ist erreicht

Wir sagen DANKE für Ihre tausenden Kilometer und Ihre Unterstützung für die Krebsforschung beim 17. Krebsforschungslauf!

Fotos, Videos und Eindrücke finden Sie ...


Den Tumorstammzellen auf der Spur

MedUni Wien

In Österreich erkranken jährlich rund 600 Erwachsene und 50 Kinder an bösartigen Hirntumoren. Dank molekularer Diagnostik werden diese gezielt charakterisiert.

Daniela Lötsch-Gojo von der Universitätsklinik für Neurochirurgie der MedUni Wien beschäftigt sich mit aggressiven Hirntumoren. Im neuen Beitrag auf unserem DER STANDARD Forschungsblog spricht sie über ihre Forschung.


Die Original-Runde am Unicampus


100% Forschung

Die Spendengelder, die durch den Krebsforschungslauf eingenommen werden, fließen zu 100 Prozent in Forschungsprojekte der Initiative Krebsforschung, die seit dem Jahr 2005 bereits zahlreiche Projekte ins Laufen gebracht haben.

Anfang Mai 2022 wurden erneut Forschungsgrants an junge Wissenschafter:innen der MedUni Wien vergeben. Insgesamt wurden 60 Forschungsvorhaben eingereicht, von denen die Jury vierzehn erfolgversprechende Projekte ausgewählt hat.


Der Krebsforschungslauf ist Teil der Laufinitiative "Wienläuft"

"Wienläuft" möchte möglichst vielen Menschen die Möglichkeit geben, das ganze Jahr „laufend“ aktiv zu sein, und bietet daher gemeinsam mit VeranstalterInnen ein umfassendes Angebot an Lauf- und Nordic Walking-Bewerben an. 

Außerdem gibt es bei Wienläuft auch kostenlose Lauf- und Nordicwalking-Treffs.

Alle Infos unter www.wienlaeuft.at


Immer auf dem Laufenden

Wenn Sie auf Social Media aktiv sind, folgen Sie am besten dem Krebsforschungslauf auf Facebook

Mit dem Newsletter bekommen Sie regelmäßige Updates und Infos über Aktivitäten rund um den Krebsforschungslauf und Forschungsprojekte.

Krebsforschung unterstützen So können Sie die Krebsforschung an der Medizinischen Universität Wien unterstützen. Jetzt unterstützen
Cancer School Die Cancer School richtet sich an Betroffene, Angehörige, Personen, die in ihrer Arbeit mit Krebserkrankungen und -patientInnen zu tun haben sowie an PatientInnen-VertreterInnen. Über uns
News zur Krebsforschung Das Comprehensive Cancer Center (CCC) Wien der MedUni Wien und des AKH Wien vernetzt alle Berufsgruppen dieser beiden Institutionen, die KrebspatientInnen behandeln, Krebserkrankungen erforschen und in der Lehre bzw. der Ausbildung in diesem Bereich aktiv sind. CCC News