Skip to main content

Randomizer

Software zur Randomisierung von ProbandInnen

Der Randomizer ist ein GCP-konformes (Good Clinical Practice) webbasiertes Service zur Randomisierung von Probandinnen für prospektiven mono- oder multizentrische klinischen Studien.

StudieninleiterInnen können durch die die Eingabe von PatientInnen- und Behandlungsinformationen ihre PatientInnen randomisieren. Mit Hilfe eines flexiblen Rollen-Rechtekonzepts können Studienkoordinatoren, Biometriker, Monitore und Apotheker zu ihrem Zentrum innerhalb der Studie zugeteilt werden. StudienkoordinatorInnen können die Rekrutierung von PatientInnenen jederzeit öffnen oder stoppen. Als Randomisierungmethoden stehen Ihnen die permutierten Blöcke, die voreingenomme Münze, die Urnen-Randomisierung, die Minimierung und einige andere zur Verfügung.
Als zusätzliches Service speziell für Biometriker bietet der Randomizer ein Simulationswerkzeug an, um statische Randomisierungslisten zu generieren oder ein Studiendesign zu testen.  Alle Aktivitäten werden protokolliert und sind als Audit Trail nachvollziehbar. Monitore können jederzeit das Audit-Trail und die Randomisierungsliste downloaden.  Die Verbindung zwischen dem Web-Browser und dem Randomizer wird mit TLS (Transport Layer Security) verschlüsselt. 

Den Link zum Randomizer finden Sie hier!

Nähere Informationen zur Verwendung des Randomizers finden Sie unter dem Punkt: Randomisierung von PatientInnen

Projektleiter & Kontakt

DI Dr. Thomas Wrba, email: thomas.wrba@meduniwien.ac.at

Kontakt: it4science@meduniwien.ac.at