Skip to main content English

Studienziel & Qualifikationsprofil

Der Universitätslehrgang „Master of Applied Medical Aesthetics“ vermittelt eine vertiefte, wissenschaftlich und methodisch hochwertige, auf dauerhaftes Wissen ausgerichtete Bildung, welche die Absolventinnen und Absolventen für eine Weiterqualifizierung und für eine Beschäftigung in beispielsweise folgenden Tätigkeitsbereichen befähigt und international konkurrenzfähig macht:

  1. Durchführen ästhetischer Behandlungen mit Schwerpunkt auf minimal-invasive Techniken
  2. Tätigkeit in einem klinischen Setting für ästhetische Medizin
  3. Management einer ästhetischen Praxis
  4. PatientInnenführung und PatientInnenkommunikation unter Berücksichtigung medizinethischer Aspekte
  5. Wissen, Verständnis und Beurteilung von neuen Forschungsergebnissen und Entwicklungen in der ästhetischen Medizin

Die AbsolventInnen können ästhetische Behandlungspläne erstellen, einschließlich der Kombination verschiedener minimal-invasiver ästhetischer Therapien unter spezieller Indikationsund Risikoabwägung.