Skip to main content

Zulassungsvoraussetzungen für die Diplomstudien Human- und Zahnmedizin


Für die Zulassung als ordentliche/r Studierende/r zu den Diplomstudien Human- und Zahnmedizin sind bestimmte Nachweise vorzulegen, die je nach Staatsangehörigkeit der StudienwerberInnen und dem Ausstellungsstaat des Reifezeugnisses unterschiedlich sein können.

Die Überprüfung des Zulassungsvoraussetzungen erfolgt bei der persönlichen Zulassung zum Studium, nachdem die Ergebnisse des Aufnahmeverfahrens bekanntgegeben wurden.

Bitte beachten Sie, dass grundsätzlich der Aufnahmetest "MedAT" absolviert werden muss, um die Diplomstudien Human- und Zahnmedizin beginnen zu dürfen!* Nähere Informationen zum Aufnahmetest und zur Studienplatzvergabe finden Sie hier: http://www.medizinstudieren.at/

*Zu den Ausnahmen siehe die Information zur Zulassung als "Quereinsteiger/in" und zur Erlangung der "Doppelapprobation" für die Ausbildung zum/zur Facharzt/Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie.


Deutschkenntnisse, allgemeine und besondere Universitätsreife

Für die Zulassung zu den ordentlichen deutschsprachigen Studien an der Medizinischen Universität Wien, wie insbesondere die Diplomstudien Human- und Zahnmedizin, werden die für den erfolgreichen Studienfortgang notwendigen Kenntnisse der deutschen Sprache auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen vorausgesetzt.

Personen, deren Erstsprache nicht Deutsch ist, haben die für den erfolgreichen Studienfortgang notwendigen Kenntnisse dieser Sprache nachzuweisen. Dies erfolgt insbesondere durch ein Reifeprüfungszeugnis aufgrund des Unterrichts in dieser Sprache. Das Rektorat der Medizinischen Universität Wien hat durch eine Verordnung weitere mögliche Nachweise der Deutschkenntnisse festgelegt:
Verordnung Deutschkenntnisse

Sollten Sie nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, können Sie diese im Rahmen des Vorstudienlehrganges erwerben und eine "Ergänzungsprüfung" aus Deutsch ablegen. Nähere Informationen finden Sie hier: Vorstudienlehrgang

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ist eine allfällige Ergänzungsprüfung für den Nachweis der für die Zulassung zu einem Studium notwendigen Deutschkenntnisse (d.h. für die Diplomstudien Human- und Zahnmedizin konkret: C1) im Rahmen des Besuches eines dafür eingerichteten Universitätslehrganges abzulegen. Die Vorschreibung dieser Ergänzungsprüfung setzt jedoch bereits im Zeitpunkt der Antragstellung für das Studium Kenntnisse der deutschen Sprache zumindest auf dem Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen voraus. Als Nachweis über diese Kenntnisse der deutschen Sprache gelten allgemein anerkannte Sprachdiplome, die durch Verordnung des Rektorats festgelegt wurden: Verordnung Deutschkenntnisse

Neben den Kenntnissen der deutschen Sprache sind weitere Nachweise, nämlich über die allgemeine Universitätsreife und - soweit erforderlich - über die besondere Universitätsreife, notwendig.

EU/EWR-StaatsbürgerInnen

Die Zulassungsvoraussetzungen für StudienwerberInnen mit der Staatsangehörigkeit eines EU- oder EWR-Staates im Detail.

Nicht- EU/EWR-StaatsbürgerInnen

Die Zulassungsvoraussetzungen für StudienwerberInnen mit einer anderen Staatsangehörigkeit als der eines EU- oder EWR-Staates im Detail.
scat-slaves.net
Scat Porn
scat-extreme.org
depscat.com