Skip to main content

Exzellenzzentrum Hochfeld-MR

Das Aushängeschild dieser Forschungseinrichtung der MedUni Wien ist ein Ganzkörper-Magnetresonanz-Tomograph mit der Magnetfeldstärke von sieben Tesla. Hier werden neue Methoden entwickelt, mit denen beobachtet werden kann, wie es im Körper aussieht und wie spezielle Stoffwechselprozesse ablaufen.

Alle 30 Minuten Führungen

Achtung, begrenzte Kapazität bei Führungen in Kleingruppen.
Letzter Einlass um 19:30 Uhr | Ausgabe der Tickets 1 Stunde vor Tour Beginn

Wie können wir in den Körper eines Menschen blicken ohne zum Skalpell zu greifen? Eine Möglichkeit dafür ist Magnetresonanz-Bildgebung. Das Aushängeschild dieser Forschungseinrichtung der MedUni Wien ist ein Ganzkörper-MRT mit der Magnetfeldstärke von 7 Tesla. Hier werden neue Methoden entwickelt, mit denen beobachtet werden kann, wie es im Körper aussieht und wie spezielle Stoffwechselprozesse ablaufen.

Die Magnetresonanz-Bildgebung (MRI - Magnetic Resonance Imaging) ermöglicht es, Anatomie, Stoffwechsel, Verletzungen und Erkrankungen ohne Strahlenbelastung zu untersuchen. Zum Beispiel Gehirnaktivität mit funktioneller MRI, Leberstoffwechsel mit MR-Spektroskopie oder auch die Gesundheit von Gelenken sowie den Fortschritt von neurodegenerativen Erkrankungen wie multipler Sklerose.

MR-Bild

Das Exzellenzzentrum für Hochfeld-MR liegt direkt an der Medizinschen Forschungsmeile. Eingänge auf den Medizinischen Universitätscampus:

  • Haupteingang AKH (U6, Michelbeuern)
  • Eingang Lazarettgasse 14 (= kürzester Weg zum Exzellenzzentrum Hochfeld-MR)
  • Eingang Spitalgasse 23 (Straßenbahn 5, 33)

Die medizinische Forschungsmeile

Medizinische Forschungsmeile