Skip to main content

St. Anna Kinderkrebsforschung

Seit nunmehr 30 Jahren ist die St. Anna Kinderkrebsforschung eines der europaweit führenden Zentren auf dem Gebiet der Kinderkrebsforschung. Mit Hilfe neuester Technologien erforschen interdisziplinäre Forschungsgruppen Kinderkrebs zur Verbesserung der Behandlungsqualität und Heilungschancen.

Die St. Anna Kinderkrebsforschung ist seit 30 Jahren eines der führenden Forschungszentren auf dem Gebiet der pädiatrischen Onkologie und leistet seit Anbeginn Pionierarbeit bei der Aufklärung von Krankheitsursachen und bei der Verbesserung der Behandlungsqualität und der Heilungschancen krebskranker Kinder und Jugendlicher. Die enge Zusammenarbeit von Klinik und Forschung ist ein herausragendes Merkmal dieser Institution.

Seit 1988 forschen interdisziplinäre Forschungsgruppen auf den Gebieten der Tumorgenomik, Molekularbiologie, Immunologie, Zellbiologie, Infektiologie und der klinischen Forschung, um wissenschaftlich-experimentelle Erkenntnisse mit den klinischen Bedürfnissen der Ärzte in Einklang zu bringen und die Fortschritte in der biomedizinischen Forschung zum Vorteil der PatientInnen und Patienten anzuwenden. Auch Dank der St. Anna Kinderkrebsforschung befinden wir uns in Österreich im europäischen Spitzenfeld bei der Überlebensrate von an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen.

Die medizinische Forschungsmeile

Medizinische Forschungsmeile