Skip to main content

2020 Februar - Barbara Thaler

RoM Februar 2020 - Barbara Thaler
Abspielen

Barbara Thaler, MSc

MedUni Wien RESEARCHER OF THE MONTH, Februar 2020

Die Jury „Researcher of the Month” verleiht die Auszeichnung für diesen Monat Frau Barbara Thaler, MSc, aus Anlass der im Top-Journal „Blood“ (IF 16.601) erschienenen Arbeit „Differential expression of Plg-RKT and its effects on migration of proinflammatory monocyte and macrophage subsets. Blood. 2019;134(6):561-567 “[7].

Die Arbeit entstand im Rahmen des PhD-Studiums von Barbara Thaler, MSc, an Universitätsklinik für Innere Medizin II in der Arbeitsgruppe von Univ.-Prof. Dr. J. Wojta in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe von Profin. Drin. L.A. Miles (Department of Molecular Medicine, The Scripps Research Institute, La Jolla, USA).

Der Plasminogen-Rezeptor: wichtig für die Wanderung von Zellen des Immunsystems

Plasminogen ist die im Blut zirkulierende inaktive Vorstufe des aktiven eiweißspaltenden Enzyms Plasmin. Plasmin ist eine sogenannte Serinprotease, die in einer Vielzahl physiologischer und pathophysiologischer Prozesse, bei denen Eiweiße, also Proteine gespalten bzw. abgebaut werden eine wichtige Rolle spielt. Zu diesen Prozessen gehört beispielsweise der Abbau von Blutgerinnseln, oder der für die Migration und Proliferation von Zellen wichtige Abbau der extrazellulären Matrix [1]. Um diese Wirkung der Protease zielgerichtet einsetzen zu können haben viele verschiedene Zelltypen spezifische Rezeptoren für Plasminogen an ihrer Oberfläche. Das an seinen Rezeptor gebundene Plasminogen wird dort zur aktiven Serinprotease Plasmin aktiviert [2,3]. Plasmin kann dann fokussiert Proteine in der extrazellulären Matrix abbauen und damit die Migration und Motilität von Zellen, die diesen Rezeptor tragen, unterstützen [4].
Monozyten und Makrophagen sind als Zellen des Immunsystems an entzündlichen Prozessen entscheidend beteiligt und müssen, um ihre Aufgaben zu erfüllen, zum Ort der Entzündung wandern. Allerdings sind Monozyten und Makrophagen keine einheitlichen Zellpopulationen, sondern treten als unterschiedliche Subsets mit spezifischen pathophysiologischen Aufgaben und Funktionen auf [5,6].
Die vorliegende Arbeit beschreibt die unterschiedliche Expression eines Rezeptors, des Plg-RKT, für das Zymogen Plasminogen auf Subsets von Monozyten und Makrophagen [7]. In der Arbeit konnte gezeigt werden, dass entzündliche Subsets dieser Zellen deutlich mehr von diesem Plasminogenrezeptor an ihrer Oberfläche tragen als nicht entzündliche Subsets dieser Zellen. Weiters konnte in dieser Arbeit in Experimenten in vitro und in vivo nachgewiesen werden, dass diese inflammatorischen Monozyten und Makrophagen bei der Migration auf den Plasminogenrezeptor angewiesen sind.
Aus den Ergebnissen dieser Arbeit lässt sich schließen, dass der beschriebene Mechanismus auch bei der Pathogenese entzündlicher Erkrankungen eine Rolle spielen könnte.

Wissenschaftliches Umfeld

Frau Barbara Thaler, MSc begann im Mai 2015 ihr PhD-studium im Programm n094 „Vascular Biology“ unter Betreuung von Prof. Johann Wojta in dessen Arbeitsgruppe an der Universitätsklinik für Innere Medizin II. Dort arbeitete sie im Rahmen des SFB 054 „Cellular Mediators linking Inflammation and Thrombosis“, Subprojekt „Coagulatory Phenotypes of Monocyte and Macrophage Subsets“ an ihrer Dissertation mit dem Titel „Coagulatory Phenotypes of Monocyte Subsets“.
Von Juli bis September 2015 absolvierte sie im Zuge einer Kooperation mit Profin. Lindsey A. Miles einen durch ein Stipendium der International Society on Fibrinolysis and Proteolysis unterstützten Forschungsaufenthalt im Department of Molecular Medicine am Scripps Research Institute in La Jolla, USA. Aus dieser Kooperation entstand schließlich die Publikation in Blood, auf der Frau Thaler, MSc als Erstautorin aufscheint und die der Anlass für die Nominierung für die Auszeichnung Researcher of the Month ist. 
Frau Thaler, MSc war auch an einer Kooperation mit der Gruppe von Frau Profin. Siegbahn vom Department of Medical Science, Clinical Chemistry and Science for Life Laboratory, an der Uppsala University in Schweden essentiell beteiligt. Aus dieser Kooperation resultierte eine Koautorschaft von Frau Thaler, MSc.
Frau Thaler, MSc nützte auch das Netzwerk des SFB zu nationalen Kooperationen, die zu einer gemeinsamen Publikation mit der Gruppe von Prof. Bernd Jilma führte. Auch innerhalb der Arbeitsgruppe von Prof. Johann Wojta war Frau Thaler, MSc an zahlreichen Kooperationen beteiligt wie aus ihrer Publikationsliste klar ersichtlich ist.

Zur Person

Frau Barbara Thaler, MSc, wurde 1988 in Steyr geboren. Sie absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium 2007 bis 2012 an der Fachhochschule Campus Wien und schloss ihr Studium dort mit einem MSc ab. Während ihres Studiums absolvierte Barbara Thaler, MSc, auch einen Auslandsaufenthalt am Institute for Mummy Studies des EURAC, in Bolzano, Italien. Seit 2014 war Barbara Thaler in das PhD-Programm Vascular Biology inskribiert. Im Zuge ihres PhD-Studiums absolvierte Barbara Thaler auch einen mehrmonatigen Auslandsaufenthalt im Labor von Profin. Lindsey A. Miles, im Department of Molecular Medicine am Scripps Research Institute in La Jolla, USA.

Ausgewählte Literatur

  1. Urano T, Castellino FJ, Suzuki Y. Regulation of plasminogen activation on cell surfaces and fibrin. J Thromb Haemost. 2018. doi: 10.1111/jth.14157.
  2. Ploplis VA, Carmeliet P, Vazirzadeh S, et al. Effects of disruption of the plasminogen gene on thrombosis, growth, and health in mice. Circulation. 1995;92(9):2585-2593.
  3. Miles LA, Parmer RJ. Plasminogen receptors: the first quarter century. Semin Thromb Hemost. 2013;39(4):329-337.
  4. Irigoyen JP, Muñoz-Canoves P, Montero L, Koziczak M, Nagamine Y. The plasminogen activator system: biology and regulation. Cell Mol Life Sci. 1999;56(1-2):104-132.
  5. Ziegler-Heitbrock L. Monocyte subsets in man and other species. Cell Immunol. 2014;289(1-2):135-139.
  6. Parisi L, Gini E, Baci D, et al. Macrophage polarization in chronic inflammatory diseases: killers or builders? J Immunol Res. 2018;2018: 8917804.
  7. Thaler B, Baik N, Hohensinner PJ, et al. Differential expression of Plg-R(KT) and its effects on migration of proinflammatory monocyte and macrophage subsets. Blood. 2019;134(6):561-567.

Barbara Thaler, MSc

Barbara Thaler, MSc
Medizinische Universität Wien
Universitätsklinik für Innere Medizin II
Klinische Abteilung für Kardiologie
Währinger Gürtel 18-20
1090 Wien

T: +43 (0)1 40400-73500
barbara.thaler@medunwien.ac.at